Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt "Gelben Füße" der Polizei für Celler Schüler
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Gelben Füße" der Polizei für Celler Schüler
14:50 16.08.2019
Von Svenja Gajek
Luca, Karsten Wiechmann, Annie und Kevin Schedensack sprühen die gelben Füße auf. Quelle: David Borghoff
Celle

Mit Schablone und gelber Sprühfarbe brachten Karsten Wiechmann, der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Celle, zusammen mit dem Lehrer Kevin Schedensack sowie den Viertklässlern Luca und Annie gestern Morgen knallgelbe Fußstapfen auf den Asphalt vor der Grundschule im Waldweg. Die Kinder halfen bei der alljährlichen Schulanfangsaktion "Kleine Füße – sicherer Umweg" mit. "Wir rufen zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf", so Polizeisprecherin Birgit Insinger. "Autofahrer müssen insbesondere auf die ABC-Schützen aufpassen. Kinder in diesem Alter werden leicht übersehen."

Zu Fuß zur Schule für Bewegung und weniger Zeitdruck

Gehen Kinder zu Fuß zur Schule, sollten sie mit ihren Eltern den Weg gründlich einüben. "Je sicherer die Schüler die Strecke beherrschen, desto besser", so Insinger. Der Weg zu Fuß hat vor allem zwei Effekte: "Wir möchten verhindern, dass Eltern ihre Kinder sozusagen bis ins Klassenzimmer fahren. Außerdem ist es wichtig, dass die Kinder sich wieder mehr bewegen. Wer einmal zur Fuß zur Schule gegangen ist, wird merken, wie gut ein kleiner Spaziergang vor dem Lernen tut." Das Ganze habe außerdem noch den Nebeneffekt, dass die Schüler früher aufstehen und so einen geringeren Zeitdruck verspüren.

Eltern müssen auch beim Schulweg Vorbild sein

Wenn Kinder schon mit dem Auto zur Schule gebracht werden müssen, gilt es, einige Regeln zu beachten: "Wir bitten die Eltern, weiter entfernt vom Schulgebäude zu parken. Die Schüler gehen dann wenigstens einige Dutzend Meter zu Fuß", erklärt Insinger. Die Kinder müssen zudem während der Fahrt richtig angeschnallt sein und am Haltepunkt zur Gehwegseite aussteigen. Außerdem sollten sie beim Aussteigen auf Fahrradfahrer und Fußgänger achten. Die Polizei weist darauf hin: "Eltern sollten ihre Vorbildfunktion ernst nehmen."

Aus dem Späti an der Hafenstraße in Celle ist am frühen Freitagmorgen eingebrochen worden. Der Betreiber setzte eine Belohnung aus.

Christoph Zimmer 13:16 Uhr

Bei einem Unfall in der Martensstraße in Celle ist ein 63 Jahre alter Fahrradfahrer schwer verletzt worden. Ein Autofahrer hatte den Mann übersehen.

Christoph Zimmer 13:00 Uhr

Baumfrevler haben in Klein Hehlen zahlreiche Eichen auf rund 4.000 Quadratmetern zerstört. Das Gebiet war als Hochwasserschutz angelegt.

Benjamin Behrens 10:45 Uhr