Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Altenceller-Vorstadt-Schützen öffnen sich für Damengruppe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Altenceller-Vorstadt-Schützen öffnen sich für Damengruppe
15:27 13.06.2010
Von Karin Dröse
Damengruppe altenceller Vorstadt Quelle: nicht zugewiesen
Anzeige
Celle Stadt

581 Jahre nach der Gründung der Schützengesellschaft war es endlich soweit: Im Vereinslokal fand am 31. Januar im Beisein des geschäftsführenden Vorstands die Gründungsversammlung der Damengruppe, zukünftig eine weitere Sparte der Schützengesellschaft Altenceller-Vorstadt von 1428, statt.

In der Gründungsversammlung wurden folgende Damen in den Vorstand gewählt: erste Damenleiterin: Bianca Bruns, zweite Damenleiterin: Jennifer Kaminski, Damenschießsportleiterin: Dagmar Glück, erste Kassiererin: Hannelore Klindtworth, zweite Kassiererin: Heike Dettmer, erste Schriftführerin: Regina Köhler. Schnell folgte eine Einigung über die in Zukunft geltende Kleiderordnung für Schützenfest und andere Festaktivitäten.

Anzeige

Die Damengruppe dokumentierte die Gründung mit einer Taufurkunde, auf der sich u. a. der nachfolgende Taufspruch befindet: „Nichts auf der Welt ist so mächtig wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist“. Die Urkunde wird mit einem Foto der Damen, die an der Gründungsversammlung teilnahmen, versehen und dann einen geeigneten Platz im Vereinslokal erhalten.

Auch bei der Kreis-Kurztagung der Damenleiterinnen Anfang Februar wurde die Gründung der Damengruppe des bis dato letzten Vereins des Kreises ohne weibliche Mitglieder begrüßt.

Mittlerweile ist die Zahl der Mitglieder der Damengruppe auf 13 angestiegen. Für den Beginn ist das eine beachtliche Zahl. Kaum jemand hätte gedacht, dass sich in relativ kurzer Zeit so viele interessierte Damen zusammenfinden. Natürlich hoffen wir, dass die Zahl 13 kein schlechtes Omen ist und freuen uns über weitere Mitglieder. Die Aufnahme von Damen hat sich mitunter bereits positiv auf das Interesse von weiblichen Jugendlichen ausgewirkt, die nun in unserer Jugendgruppe mitwirken.

Die Damen treffen sich parallel zum Schießen zu den Freitagsschützen und nehmen hier rege am Luftgewehrschießbetrieb teil. Die gewachsene Beteiligung am Schießen begeistert alle. Die Freitage zeichnen sich durch ein sehr harmonisches Miteinander aus, so als ob es schon immer Damen in der Schützengesellschaft gegeben hat. Zusätzlich stehen separate Schießtermine für Kleinkaliber zur Verfügung. Des Weiteren organisieren die Damen Aktivitäten außerhalb des Schießens, um den Zusammenhalt in der Gruppe zu fördern.

„Für alle Gesellschaftsmitglieder ist es sicherlich noch gewöhnungsbedürftig, die Schützenschwestern zu begrüßen. Aber wir sind alle auf einem guten Weg“, so der Vorstand.