Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Altpapierpreise stürzen ins Bodenlose
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Altpapierpreise stürzen ins Bodenlose
14:41 13.06.2010
Von Gunther Meinrenken
Anzeige
Celle Stadt

724000 Euro betrug Ende 2007 die Rückstellung des Abfallzweckverbandes aus der Gebührenüberdeckung, 2008 kamen noch einmal 31000 Euro hinzu. Doch in den vergangenen Monaten ist diese Reserve zusammengeschmolzen. Schuld ist die Entwicklung bei den Altpapierpreisen. Diese sind so stark gefallen, dass der Zweckverbandabfallwirtschaft nicht mehr auf die einkalkulierten Erlöse kam.

„Es gab einen schlagartigen Stillstand des Exports und das hat sich auf die Verpackungsindustrie, Hauptabnehmer für Altpapier, niedergeschlagen“, meinte Henry Mäurer, Geschäftsführer des Abfallzweckverbandes, mit Blick auf die Statistik, in der die Preisentwicklung abzulesen ist. Bis Mitte 2007 sah das noch ganz anders aus. Dort herrschten goldene Zeiten. Die mittlere Notierung für eine Tonne Mischpapier lag da nach Angaben des Europäischen Wirtschaftsdienstes bei 87,50 Euro.

Anzeige

Ab Oktober 2007 ging es bergab. Der größte Einbruch erfolgte dann im Herbst vergangenen Jahres. Lag der Preis für die Tonne Mischpapier im Schnitt im Oktober 2008 noch bei 42,50 Euro, so sackte er bis Dezember auf nur noch 2,50 Euro weiter ab. Erst im April erholten sich die Preise ein wenig, im Mai lagen sie bei 12,50 Euro – Tendenz steigend.

Dem Abfallzweckverband macht diese Entwicklung einen dicken Strich durch die Kalkulation. „Wir hatten für 2009 bis 2011 andere Erlöse kalkuliert“, sagte Mäurer. Den genauen Preis will er nicht nennen, sie dürften sich aber zwischen 40 und 50 Euro pro Tonne bewegen. „Für 2009 werden wir die kalkulierten Erlöse wohl nicht mehr erreichen“, meinte Mäurer. Konsequenzen für die Verbraucher, etwa die Rückkehr zur kostenpflichtigen Papiertonne, wie sie bis Mitte 2004 üblich war, sieht er nicht. Noch sei die Lage nicht problematisch. Die Verluste könnten aus der Gebührenüberdeckungsrückstellung ausgeglichen werden. „Wir müssen jetzt sehen, wie sich die Preise weiter entwickeln. Im Augenblick gehen sie wieder nach oben“, meinte Mäurer.