Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt AKH Celle sendet Live-Endoskopien per Satellit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt AKH Celle sendet Live-Endoskopien per Satellit
11:22 25.02.2020
Von Michael Ende
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle

Mehrere Kameras, ein riesiges Ton- und Bild-Mischpult sowie etliche Hundert Meter Kabel: Die Klinik für Gastroenterologie des Allgemeinen Krankenhauses Celle (AKH) hat sich jetzt in „Klein-Hollywood“ verwandelt. Zum bereits fünften Mal wurden Endoskopie-Untersuchungen live aus dem AKH Celle in den Hörsaal der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) übertragen.

Stephan Hollerbach, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie, bei einer Endoskopie, assistiert von AKH-Mitarbeiterin Julia Jeep. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Dort verfolgte ein rund 200-köpfiges Fachpublikum bestehend aus Ärzten, Medizinstudenten und weiteren Experten die Eingriffe. Die Lehrveranstaltung fand im Rahmen des Jahreskongresses der „Norddeutschen Gesellschaft für Gastroenterologie“ statt.

Insgesamt sechs Endoskopien durchgeführt

Insgesamt sechs Endoskopien wurden von namhaften Experten im AKH Celle durchgeführt. „Unter einer Endoskopie versteht man die Diagnostik oder auch Behandlung der inneren Organe durch die natürlichen Körperöffnungen wie Mund oder After“, erklärt Professor Stephan Hollerbach, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie. Die Klinik ist Zentrum zur Diagnostik und Behandlung aller Erkrankungen der Verdauungs- und Stoffwechselorgane.

In diesem Zimmer fand der Eingriff statt, der die ganze Zeit über mit einer Kamera gefilmt wurde.  Quelle: Fremdfotos/eingesandt

AKH eines von vier Krankenhäusern mit Live-Endoskopie

„Die Veranstaltung ist quasi eine Win-win-win-Situation – für die Ärzte und Studenten, für das Klinikum und auch für den Patienten“, so Hollerbach. Denn der Patient profitiere davon, dass zahlreiche Fachleute auf sein spezifisches Problem schauen – und nicht nur einer, wie bei einer normalen Endoskopie. „Das AKH Celle ist dabei eines von nur vier Krankenhäusern in der Region, das solche Live-Endoskopien durchführen kann“, so der Chefarzt. Nicht zuletzt profitiert natürlich das Fachpublikum in Hannover von den in die MHH übertragenen Eingriffen, da man echten Experten direkt über die Schulter schauen kann.

Erstmals Künstliche Intelligenz im Einsatz

Erstmals wurde jetzt auch auf eine Künstliche Intelligenz (KI) zurückgegriffen – ein spezielles KI-System zur Krebs-Früherkennung kam zum Einsatz. Werden solche „Roboter“ den menschlichen Arzt bald verdrängen? „Da mache ich mir keine Sorgen. KI-Systeme sind eine wirkungsvolle Ergänzung, aber die großen Vorteile eines Arztes aus Fleisch und Blut sind seine Kreativität und sein Einfühlungsvermögen – und das sind oftmals die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Behandlung“, so der Professor.

Matthias Brodowy bezeichnet sich Vertreter für gehobenen Blödsinn. Das bewies der Entertainer einmal mehr bei seinem Auftritt in der Celler Congress Union - mit weiblicher Unterstützung.

25.02.2020

Das Celler Unternehmen Conmetall Meister GmbH investiert 12 Millionen Euro in die Erweiterung des Hochregallagers und der Warenannahme. Das sind die wichtigsten Änderungen.

Gunther Meinrenken 24.02.2020

Mit einer Kinomatinee sammelte der Inner Wheel Clubs Celle Gelder für den guten Zweck. Damit wird jungen Patienten im AKH Trost und Freude geschenkt.

Michael Ende 24.02.2020