Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Umweltchecker" räumen auf
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Umweltchecker" räumen auf
11:39 15.03.2019
Die "Umweltchecker" der Blumläger Grundschule sorgen für Sauberkeit im Stadtteil. Quelle: Mara-Ann Meeuw
Celle

Was haben Krombacherflaschen und Teppiche gemeinsam? Sie werden zusammen mit Inline-Skates, Socken und Fahrradreifen von den Umweltpolizisten der Blumläger Grundschule in ihrem Stadtteil aufgesammelt und fachgerecht entsorgt. Die Schüler sind jede Woche Dienstag während ihrer "Umweltchecker AG", gegründet von der pädagogischen Mitarbeiterin Ines Lindner, fleißig dabei, in ihrem Stadtteil aufzuräumen.

Zwei Bollerwagen voller Abfall

Dieses Mal ist die Ausbeute beim Müllsammeln besonders groß. Zwei Bollerwagen sind gefüllt mit Abfällen, die andere rücksichtslos in der Natur entsorgt haben. Überall wird etwas entdeckt, was nicht in die Natur gehört, eifrig aufgesammelt und in den entsprechenden Eimern entsorgt. "Es ist toll, dass wir den Müll aufsammeln können und damit die Umwelt sauber machen", erzählt der Zweitklässler Shayan Ahmadi. Warum macht es Spaß? "Weil wir lernen, wo der Müll hinkommt. Wenn es in der Natur liegt, wird die Welt schmutzig und die Tiere werden krank".

Bewusstsein für Umwelt vermitteln

Die Umweltchecker-AG ist eine Initiative, um den teilnehmenden Erst- und Zweitklässlern ein Bewusstsein für eine saubere Umwelt zu vermitteln. Ines Lindner versucht den Kindern zu zeigen, wie wichtig es ist, respektvoll mit der Natur umzugehen. Deswegen geht es nicht nur raus zum Müllsammeln, sondern auch rein ins Klassenzimmer. Dort haben die Kinder gelernt, welche Müllarten es gibt und wie man diese richtig trennt. Jede Woche wird das Wissen aufgefrischt, bevor es mit Handschuhen, Müllzangen, Namensschildern und Warnwesten wieder nach draußen geht. Außerdem ist es Lindner wichtig, das Thema verständlich für die Kinder aufzubereiten. Dass zum Beispiel die Tiere von Müll krank werden, könnten ihre Schützlinge nachvollziehen.

Vorbild für andere

Eine Stunde lang sind die Kinder unterwegs. Zweitklässlerin Nure Cavildak erzählt währenddessen, dass ihre Eltern es toll finden, dass sie die Welt sauber macht und sie jetzt ein Vorbild ist, weil sie weiß, wie man Müll richtig trennt. "Es macht ja auch Spaß, die Natur zu sehen. Und wenn wir gut gesammelt haben, können wir danach immer noch auf dem Schulhof spielen".

Und was sagen die Kinder, war der bisher beste Fund? Ganz klar: Ein 5-Euro-Schein, den jemand zusammen mit einem alten Schuh am Allerdamm entsorgt hat. Davon gibt es Eis, als Motivation, beim nächsten Mal genauso fleißig zu suchen.

Als Teil der AG "Umweltchecker" gehen die Schüler durch Blumlage und säubern die Umwelt.

Von Mara-Ann Meeuw

Auf der ganzen Welt demonstrieren am Freitag wieder Schüler unter dem Motto "Fridays for Future". Auch der Protest in Celle geht weiter – in Grün.

Christian Link 15.03.2019

Man kennt ihn aus dem "Mitternachtsspitzen" im Fernsehen als frechen Kabarettisten. Am 31. März ist er in der CD-Kaserne live zu bewundern.

Jürgen Poestges 15.03.2019

Sabine Seifert aus Celle lebt auf kleinem Fuß. Sie gibt Tipps, wie man beim Einkauf und im Haushalt mit möglichst wenig auskommt.

14.03.2019