Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schoko-Weihnachtsmänner zum Osterfest
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Bahnhofsmission Celle verteilt zu Ostern Lebensmittel an Bedürftige

11:23 12.04.2020
Von Christopher Menge
Silke Dümeland, Johannes Stein und Daniela Brückner (rechts) verteilen Taschen mit Lebensmitteln an Bedürftig Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle

Das Team der Celler Bahnhofsmission Celle wollte am Samstag ein kleines Zeichen setzen und hat für große Freude bei den Menschen gesorgt, die sich eine Tasche mit Lebensmitteln abholen konnten. "Wir wollen zeigen, dass die Bahnhofsmission niemanden vergisst", sagte Daniela Brückner.

Auf Rechnung von "Mitmenschen in Not" eingekauft

Der Leiterin fällt es besonders schwer, die Bahnhofsmission geschlossen zu halten: „Das, was uns besonders am Herzen liegt, für die Menschen im Gespräch da zu sein, fällt plötzlich komplett weg“, sagt Brückner. Damit die Zeit bis zur Wiedereröffnung nicht zu lang wird und der Kontakt zu den „treuesten Kunden“ nicht abreißt, haben Brückner und Kirchenkreis-Sprecher Uwe Schmidt-Seffers am Mittwoch auf Rechnung von „Mitmenschen in Not“ eingekauft.

Anzeige
Das Team der Bahnhofsmission Celle verteilt Taschen mit Lebensmitteln. Quelle: David Borghoff

Schoko-Weihnachtsmänner für die Bedürftigen

Unter anderem Nudeln, Wurst, Fisch, Marmelade und Kaffee wurde dann in die Taschen gepackt. Dazu konnten sich die Bedürftigen auch noch etwas Süßes mitnehmen. In einer Kiste warteten Schoko-Weihnachtsmänner darauf, endlich verspeist zu werden.

Auch einen Schoko-Weihnachtsmann nahmen die Bedürftigen gerne mit. Quelle: David Borghoff

Corona: Austausch in Bahnhofsmission fehlt

"Das Team der Bahnhofsmission gibt sich immer sehr viel Mühe", sagte eine Frau, die mit ihrer einjährigen Tochter gekommen war, um sich eine Tasche mit Lebensmitteln abzuholen. "Ich komme öfter hierher, der Austausch mit den anderen fehlt mir", sagte sie. Die Mutter zeigte sich aber sehr dankbar, dass sie etwas zu essen mitnehmen durfte.

Bahnhofsmission möchte schnellstmöglich wieder öffnen

"Wenigstens zu Ostern wollten wir die Menschen mit den Grundnahrungsmitteln versorgen", sagte Brückner, die hofft, dass ab dem 20. April zumindest Notöffnungszeiten wieder möglich sind. "Viele sitzen alleine zu Hause", erzählte Brückner. "Mansche kommen dann auf dumme Gedanken und fangen zum Beispiel mit dem Trinken an."

So können Sie helfen

Wer die Aktion „Wir halten zusammen – und sind für Sie da“ zugunsten der Celler Tafeln und die Aktion „Mitmenschen in Not“ der Celleschen Zeitung unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto des gemeinnützigen Vereins „Mitmenschen in Not“ unter dem Stichwort „Projekt Tafel“ mit der IBAN DE38257500010000009910 bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg (BIC: NOLADE21CEL) tun. Spendenbescheinigungen werden ab einer Summe von 200 Euro ausgestellt, sofern ein Hinweis bei der Überweisung enthalten ist. Bei Spenden bis 200 Euro reicht dem Finanzamt Celle der Bankbeleg.

Christopher Menge 12.04.2020
Christopher Menge 11.04.2020
Christopher Menge 11.04.2020