Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schwere Prüfung für Nadine und Benny
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schwere Prüfung für Nadine und Benny
16:03 29.03.2019
Von Gunther Meinrenken
Ein Bild aus unbeschwerten Tagen: Nadine besucht Benny während der Hofwoche im Schwarzwald. 
Celle

Voller Elan, gerade heraus, quirlig, aber auch nah am Wasser gebaut und sehr emotional – so haben die Fernsehzuschauer die Cellerin Nadine kennengelernt, als sie vor eineinhalb Jahren beim RTL-Format „Bauer sucht Frau“ ihren Traummann Benny kennengelernt hat. Seitdem ist viel passiert: Nadine ist zu ihrem „treuen Traktorfan“ in den Schwarzwald gezogen und für das Traumpaar der damaligen Staffel haben die Hochzeitsglocken geläutet. Doch das Glück der beiden wird immer häufiger überschattet von gesundheitlichen Problemen. In den vergangenen Monaten musste Nadine mehrere Krankenhausaufenthalte über sich ergehen lassen – Spätfolgen einer misslungenen Magenverkleinerung vor zehn Jahren.

Beim Heiratsantrag von Benny konnte Nadine ihre Tränen nicht zurückhalten.

Komplikationen und Not-OP

165 Kilogramm wog Nadine damals, mit einer Verkleinerung des Magens, so die Hoffnung der Cellerin, sollte ihr Körpergewicht verringert werden. Doch nach dem Eingriff kam es zu Komplikationen. Nadine litt am Dumping-Syndrom, einer sturzhaften Entleerung flüssiger und fester Nahrung vom Magen in den Dünndarm, die zu einer extremen Unterzuckerung führt. Aber weitere Operationen verschlimmerten nur alles. „Ich bekam ein Loch im Magen, hatte deswegen eine Not-OP, es bildeten sich Verwucherungen und Aussackungen“, erzählt Nadine. Nach vier Jahren kehrte Ruhe ein, Nadine wog 78 Kilogramm.

Doch ausgerechnet nachdem die Cellerin bei „Bauer sucht Frau“ mit Benny ihr Glück gefunden hatte, kamen die Beschwerden mit voller Wucht zurück. „Ich hatte schon die ersten Wiederherstellungsoperationen, als das Dumping-Syndrom wiederkehrte. Ich litt unter starken Magenkrämpfen und Durchfällen“, berichtet Nadine.

Mit Zwerchfellbruch ins Krankenhaus

Im Herbst vergangenen Jahres erwischte es sie besonders schlimm. Infolge eines Zwerchfellbruchs musste Nadine wieder operiert werden, dreimal musste sie von Oktober bis Dezember ins Krankenhaus. „Der Bauchraum war total verwachsen. Im Dezember war es besonders kritisch. Ich konnte keine Nahrung mehr aufnehmen, musste mich übergeben.“ Wie sich herausstellte, hatte sich ein Faden-Klammer-Gebilde von einer fast sieben Jahre zurückliegenden Operation gelöst.

Nadines Lieblingsbild von ihrer kirchlichen Trauung im Schwarzwald.

Der letzte Klinikaufenthalt liegt nur wenige Tage zurück. „Die Ärzte beraten jetzt, wie sie mir helfen können“, erzählt Nadine, die mit ihrem Schicksal hadert. „Ich kann die Zeit nicht mehr zurückdrehen, aber eine Magenverkleinerung würde ich nie wieder machen lassen. Würde die Gesellschaft nicht so auf die Übergewichtigen losgehen, wäre ich diesen Weg nicht gegangen“, so Nadine, die selbst Mobbing und Diskriminierung erlebt hat, so bei Bewerbungen. „Und ich habe viel erlebt. Adipositas ist schlimm, aber ich habe auch gesehen, was bei einer Operation schiefgehen kann, habe Patienten gesehen, die ins Koma gefallen oder gestorben sind“, rät Nadine allen Betroffenen, sich eine operative Magenverkleinerung zweimal zu überlegen.

Benny in ständiger Angst

Die gesundheitlichen Probleme sind für das Paar eine schwere Prüfung. Benny lebt in ständiger Angst um seine Nadine. „Aber er gibt mir unheimlich viel. Er nimmt sich viel Zeit. Das ist das größte Geschenk für mich. Wir stehen das zusammen durch“, sagt Nadine, die gerade dabei ist, ihre Ernährung umzustellen, aber auch gleich nachdem sie aus dem Krankenhaus entlassen wurde, wieder angefangen hat zu arbeiten.

Auf der Trauinsel in Wienhausen heiratete das Traumpaar aus "Bauer sucht Frau" standesamtlich.

„Natürlich habe ich auch Angst, aber ich möchte mein Umfeld nicht verunsichern“, erzählt Nadine. Und sie will kämpfen. „Ich habe einfach die Hoffnung, ein normales Leben führen zu können. Ich musste schon immer kämpfen. Als kleines Kind habe ich um Liebe gekämpft, in meiner ersten Ehe habe ich um Liebe gekämpft und mit Benny habe ich die Liebe gefunden.“

Ulrich Frassl hat ein neues Buch veröffentlicht: "Kristian im Eis – Als Schiffsjunge im Polarmeer“.

29.03.2019

Der Sofortvollzug für den Mittelteil der Celler Ostumgehung ist ausgesetzt worden, weil noch kein Geld für den Bau bereit steht. Wie schlimm ist das?

Michael Ende 29.03.2019

Der Bürger-Basar der Bürgerstiftung Celle geht in die sechste Runde. Er findet am 25. und 26. Mai in der Kraftwerkshalle an der Hafenstraße 3 statt.

Michael Ende 29.03.2019