Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Besserer Lärmschutz an Celles Bahnstrecken
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Besserer Lärmschutz an Celles Bahnstrecken
14:30 13.06.2010
Anzeige
Celle Stadt

Grund für die Pläne des Ministeriums: In den Konjunkturpaketen sind insgesamt 100 Millionen Euro für einen besseren Lärmschutz an Bahnstrecken vorgesehen, die bisher nicht verbraucht worden sind und jetzt schnell verteilt werden müssen. Das Geld soll zusätzlich zu den bisherigen Aktionen der Deutschen Bahn – wie Schallschutzfenster und Schutzwände – verwendet werden.

„Mit entwickelten innovativen Methoden soll mit bundesweit Pilotprojekten der Lärm direkt am Gleis vermieden werden“, sagt Sven Ulbricht vom Bundesverkehrsministerium. „Dazu gehören beispielsweise Schienendäm-pfer und neuartige, weniger als ein Meter hohe Schutzwände.“ In Celle werde dies auf 1,7 Kilometern Länge im Bereich zwischen Garßen und Celle erprobt. Die genauen Einzelheiten und die Höhe der Investitionen seien derzeit in Arbeit.

Anzeige

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee erklärte zu den Plänen: „Ich habe mich dafür eingesetzt, dass die Menschen besser vor nervtötendem Lärm geschützt werden. In Celle werden wir mit Schienenstegdämpfern die Rollgeräusche der Reifen und Schienenschwingungen um bis zu vier Dezibel reduzieren. Mit niedrigen, höchstens 75 Zentimeter hohen Schallschutzwänden vermindern wir die Emissionen um bis zu sechs Dezibel.“

Von Birte March