Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Landkreis plant 750.000 Euro für Brandschutz ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Landkreis plant 750.000 Euro für Brandschutz ein
17:29 13.03.2019
Von Oliver Gatz
Mehrzweckfahrzeug und Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Celle. Quelle: Florian Persuhn
Celle

Für die Erweiterung von Feuerwehrgerätehäusern und für Zuschüsse zur Beschaffung von Feuerwehrfahrzeugen stehen dem Landkreis in diesem Jahr gut 750.000 Euro zur Verfügung. Diese Summe ergibt sich aus dem Gemeindeanteil an der Feuerschutzsteuer, teilte die Verwaltung am Mittwoch den Mitgliedern des Feuerschutzausschusses mit.

Laut Bedarfsplan könnten in diesem Jahr Zuschüsse für neue Feuerwehrfahrzeuge in Höhe von 157.000 Euro fällig werden: sechs Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wassertank zu je 10.000 Euro, drei Löschgruppenfahrzeuge mit Allradantrieb zu je 23.000 Euro sowie ein Tanklöschfahrzeug mit einer Förderung in Höhe von 28.000 Euro.

Zudem sind für die Anschaffung eines Hubrettungsfahrzeugs der Samtgemeinde Wathlingen maximal 125.000 Euro vorgesehen. Bis zu 44.000 Euro plant der Kreis als Zuschuss für einen Gefahrgut-Gerätewagen der Stadt Celle. Für ein neues Rettungstransportboot der Gemeinde Winsen könnten maximal 9500 Euro fällig werden.

Zuschüsse für Feuerwehrgerätehäuser

Für die Erweiterungen der Feuerwehrgerätehäuser Nienhof und Sandlingen soll die Samtgemeinde Flotwedel in diesem Jahr maximal 48.000 Euro erhalten. Zudem hatte der Kreisausschuss im Dezember beschlossen, das Feuerwehrgerätehaus in Eschede mit bis zu 502.000 Euro zu fördern.

Verwaltung rechnet mit Plus

Aufgrund der Lieferzeiten für Feuerwehrfahrzeuge und dem Baufortschritt in Eschede, geht die Kreisverwaltung davon aus, dass die Mittel aus der Feuerschutzsteuer ausreichen, um die in diesem Jahr fällig werdenden Zuschüsse an die Kommunen auszuzahlen, ohne auf den Kreisanteil an der Feuerschutzsteuer zurückzugreifen. Wie die Verwaltung weiter mitteilte, betragen die Schlüsselzuweisungen an die Städte und Gemeinden in diesem Jahr rund 365.000 Euro.

Höhere Förderung seit 2014

Außerdem empfahl der Feuerschutzausschuss einstimmig, der Samtgemeinde Lachendorf für die Eingliederung eines Mannschaftstransportfahrzeugs in die Kreisfeuerwehrbereitschaft einen Zuschuss in Höhe von 5000 Euro zu gewähren. Das Mannschaftstransportfahrzeug wurde im Jahr 2006 in Dienst gestellt. Zu dem Zeitpunkt wurde für die Eingliederung von Einsatzfahrzeugen in die Kreisfeuerwehrbereitschaft ein Zuschuss in Höhe von 5000 Euro gezahlt. Seit dem Jahr 2014 beträgt der Zuschuss 10.000 Euro.

Leuchtende Farben, Blumenmuster und Cropped-Hosen: Bei der Modenschau im Hause "Dettmer + Müller" erhalten die Zuschauerinnen Lust auf den Frühling.

13.03.2019

Grundschulen mit Abordnungen und die Berufsbildenden Schulen haben während der Grippezeit Schwierigkeiten, den Unterrichtsbetrieb am Laufen zu halten.

Dagny Siebke 13.03.2019

Sternenhimmel, Mondschein, Romantik - ab Mitte April steht ein Sleeperoo-Schlafcube im Heilpflanzengarten.

Gunther Meinrenken 13.03.2019