Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt CD-Kaserne holt Wallraff nach Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt CD-Kaserne holt Wallraff nach Celle
13:44 13.06.2010
Kai Thomsen, Stefanie Fritsche und Tobias Zetsche (von links) freuen sich auf Günter Wallraff in der CD-Kaserne. Quelle: Christian Uthoff
Anzeige
Celle Stadt

Brachiale Rockkonzerte, bezaubernde Theaterstücke und witzige Comedy – alles vereint in der CD-Kaserne in Celle. Das Veranstaltungszentrum präsentiert sich mit seinem neuen Veranstaltungskalender vielfältig und prominent besetzt. Einer der Höhepunkte des neuen Programms ist der Auftritt von Günter Wallraff. Am 3. Dezember berichtet er über den menschenverachtenden Handel mit Leiharbeitern.

Geschäftsführer Kai Thomsen möchte mit seinem Veranstaltungsplan für die kalten Monate jedoch nicht nur Altbewährtes auf die Bühne bringen, sondern auch neue Experimente probieren. So startet beispielsweise am 13. Februar die erste Nacht der Rebellen, eine Mischung aus Lesung und Live-Musik mit Claude-Oliver Rudolph. „Wir versuchen, alles möglich zu machen“, so Thomsen. Er versuche das zu organisieren, was die Celler sehen möchten.

Anzeige

Fans von guter Rockmusik kommen spätestens am 30. Dezember voll auf ihren Kosten, wenn Torfrock ihr jährliches Abschlusskonzert in Celle geben. Die Band, die mit dem Song „Beinhart“ bundesweit den Durchbruch erzielte, kommt regelmäßig in die CD-Kaserne. „Sie sind von Celle so begeistert, dass sie bereits zum sechsten Mal hier auftreten“, so Veranstaltungskauffrau Stefanie Fritsche.

Freunde guter Comedy kommen sowohl beim Auftritt von Mirja Boes im Stadthaus Bergen als auch in Celle bei Bernhard Hoecker und Matze Knop voll auf ihre Kosten. Letzterer ist vor allen Dingen durch seine urkomischen Parodien von Franz Beckenbauer, Luca Toni oder Louis van Gaal bekannt, die auch in seinem Programm „Operation Testosteron“ eine wichtige Rolle spielen. Matze Knop tritt bereits am 29. November in der Residenzstadt auf. Bernhard Hoëcker wird am 17. Februar in der CD-Kaserne zu sehen sein. Ebenfalls im Winter wieder mit von der Partie: Coverbands wie „Kick it like Falco“ oder „Purple“, die nach Aussage des Geschäftsführers mittlerweile das Publikum in Massen anziehen.

„Wir verstehen uns als Dienstleister für Celle“, erklärt Thomsen die Rolle der CD-Kaserne. Das Potential sei dabei noch nicht ausgeschöpft: Seit 2000 kommen pro Jahr 20 Prozent mehr Besucher in die CD-Kaserne – Tendenz steigend.

Für den Frühling hat Thomsen ebenfalls den ersten großen Höhepunkt bekannt gegeben: Am 11. März gastiert Comedian Mike Krüger in der Residenzstadt.

Das Programm wird in den nächsten Tagen an 50000 Haushalte im Landkreis verteilt. Zusätzlich liegt es in Geschäften und bei der Celleschen Zeitung aus.

Von Christian Uthoff