Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Türchen 10: Barbalotta verzaubert Kinderstation
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Türchen 10: Barbalotta verzaubert Kinderstation
10:44 10.12.2019
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Audrey-Lynn Struck
Celle

Luftballontiere werden gebastelt, Seifenblasen fliegen durch die Luft, es wird gezaubert und viel gelacht: So kann ein Aufenthalt im Celler AKH eben auch sein. Jeden Montag besucht einer von drei Clinic-Clowns die Kinderstation – und das schon seit über zehn Jahren. An diesem Montag ist Clownin Barbalotta an der Reihe.

Quelle: Audrey-Lynn Struck

„Die Kinder vergessen in den Minuten, wo der Clown im Zimmer ist, wo sie sind und dass sie krank sind“, schwärmt Professor Dr. Martin Kirschstein, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. Vergessen seien die Schmerzen und auch die Angst vor der nächsten Spritze.

Ausbildung zum Clown ist Pflicht

Barbara Bauer, besser bekannt als Barbalotta, fing schon 2007 in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) als Clinic-Clown an, ehe sie ans AKH Celle kam. Neben einer Ausbildung zur Clownin darf für einen guten Auftritt natürlich auch das passende Kostüm nicht fehlen. Barbalotta hat längs aufgehört zu zählen, wie viele sie in ihrem Kleiderschrank hängen hat.

Der Kranz aus einer Lichterkette und Weihnachtsbaumkugeln fiel Barbalotta spontan ein. Ihre neueste Kreation: ein Rentier und ein Jesus-Baby als Ohrringe, die ihr beide CZ-Redakteurin Audrey-Lynn Struck schenkte. Quelle: Audrey-Lynn Struck

Zur Adventszeit hat sie sich nun ein ganz besonders Accessoire einfallen lassen: Weihnachts-Kopfschmuck. "Ich habe die Lichterkette gesehen und mir sofort gedacht: Daraus kannst du etwas machen", erzählt Barbalotta und präsentiert stolz einen leuchtenden Kranz voller Weinachtsbaumkugeln in ihrem Haar.

Schönster Dank ist ein Kinderlächeln

Die Altersspanne in der Kinderklinik ist groß. Hier liegt das einjährige Mädchen mit seiner Mutter, aber auch die 17-Jährige, die sich den Fuß gebrochen hat. Damit Barbalotta auf jeden Patienten perfekt eingehen kann, hilft der Clownin ihr Koffer.

Im großen Koffer verbirgt sich auch ein kleiner Koffer (Foto), in dem nur die Zaubertricks gelagert werden. Quelle: Audrey-Lynn Struck

Er ist bei jedem Auftritt dabei. Hier lagert sie Kartentricks, Luftballons, Seifenblasen und Weihnachtskarten. „Das schönste Geschenk ist einfach, wenn man ein Kinderlächeln zurückbekommt“, so Barbalotta.

Außerdem informiert sie sich vor Betreten des Zimmers über den Patienten. "Ich kann da nicht einfach eine rote Nase aufsetzen und fertig. Ich muss auch die Situation des jeweiligen Patienten berücksichtigen", so Prof. Dr. Kirschstein. Auch auf die Hygiene wird strikt geachtet. Die Hände nach jedem Besuch zu desinfizieren ist Pflicht.

Jeder kleine Patient bekommt einen Wunschkäfer

Barbalottas Spezialität: Wunschkäfer. Aus Metallic-Luftballons formt sie in Windeseile die putzigen Tiere, malt mit Edding Augen inklusive Mund drauf und klebt zum krönenden Abschluss einen Stern darauf.

Die Wunschkäfer sind bei großen und kleinen Patienten der Hit. Quelle: Audrey-Lynn Struck

„Wunsch überlegen, Stern abmachen, wünschen, schnell wieder daraufkleben und nochmal etwas wünschen.“ Wünsche habe schließlich jeder – gerade im Krankenhaus.

Mehmet Demir war kürzlich mit einer Delegation zu Besuch in Celle, um über die Situation in Batman zu berichten. Die Kurden in der Region haben es besonder schwer.

Svenja Gajek 10.12.2019

Am dritten Tag der großen Weihnachtstombola kamen weitere 10.000 Euro in die Kasse. Die Chancen auf attraktive Gewinne bleiben.

Svenja Gajek 09.12.2019

2020 gibt es ein breit gestreutes Programm in der Celler CD-Kaserne.

Jürgen Poestges 09.12.2019