Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Türchen 13: Synagoge kämpft gegen Antisemitismus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Türchen 13: Synagoge kämpft gegen Antisemitismus
11:55 13.12.2019
Von Audrey-Lynn Struck
Quelle: Audrey-Lynn Struck
Anzeige
Celle

Das 13. Türchen des CZ-Adventskalenders hat Redakteurin Audrey-Lynn Struck in der Celler Synagoge geöffnet. Für die Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Dorit Schleinitz, die Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Celle, Sabine Maehnert, und Patrick Hahne von der Jüdischen Gemeinde gab es Kekse und zwei gebastelte Engel.

Anzeige

Die kleine Gemeinde mit gerade einmal 54 Mitgliedern ist sehr auf das Ehrenamt angewiesen. „Festangestellte Mitarbeiter können leider nicht bezahlt werden. Alles, was wir tun, ist ehrenamtlich“, erklärt Hahne.

Vorfälle in Halle beschäftigen Jüdische Gemeinde

Bei der Arbeit des Trios spielt der Kampf gegen Antisemitismus eine große Rolle. Gerade die Vorfälle in Halle haben gezeigt, dass in diesem Bereich immer noch großer Aufklärungsbedarf besteht. „Wer geglaubt hat, nach 45 sind die Nazis alle in den Himmel verschwunden: Nein, sind sie nicht“, so Schleinitz.

Quelle: Audrey-Lynn Struck

Aufklärung spielt in Celler Synagoge eine große Rolle

Was dagegen getan wird? Es gibt Führungen. Das Trio klärt über die jüdische Geschichte in Celle auf und zeigt die Gemeinsamkeiten beider Religionen auf. „Viele Menschen haben Vorurteile, wissen aber im Grunde nicht, worüber sie reden. Es ist unsere Aufgabe, die Bevölkerung aufzuklären“, betont Maehnert.

13.12.2019
Svenja Gajek 12.12.2019
Dagny Siebke 12.12.2019