Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Regenschauer erwischt Celler Losverkäufer kalt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Regenschauer erwischt Celler Losverkäufer kalt
19:22 08.12.2019
Von Dagny Siebke
Bis zum Ende des Celler Wochenmarktes am Samstag war schon der erste von fünf Säcken Lose leer. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Trotz durchwachsenen Wetters mit Nieselregen und teilweise heftigen Sturmböen ist die CZ-Weihnachtstombola erfolgreich gestartet. Nach zwei Tagen waren am Sonntagabend rund 29.000 Euro in der Kasse. "Dabei hatten wir nach der schlechten Wetterprognose in den vergangenen Tagen große Sorgen, wie die Beteiligung sein würde", so Chefredakteur Ralf Leineweber. "Aber die Celler haben mal wieder toll mitgemacht."

Anzeige

Tochter zieht das große Los

Zu denen, die jedes Jahr dabei sind, gehört Anika Könecke aus Burgdorf. Sie stammt gebürtig aus Celle, und am Samstag hat ihre sechsjährige Tochter Enie das große Los gezogen: einen Gutschein für ein Wochenende im Landhotel Schnuck in Schneverdingen. Sabine Limberg aus Delmenhorst ist mit ihrem Mann Dirk am Wochenende extra zum Weihnachtsmarkt nach Celle gefahren. Der Ausflug hat sich gelohnt, denn beide gewannen eine Zoo-Card für Hannover.

Losverkauf zur CD-Mitmenschen-in-Not-Tombola am 07.12.2019 in der Celler Altstadt. Quelle: Oliver Knoblich

Superintendentin als Glücksfee

Als Glücksfee entpuppte sich am ersten Tombola-Tag Andrea Burgk-Lempart, die sich wie Oberbürgermeister Jörg Nigge und Landrat Klaus Wiswe sowie die Abgeordneten Henning Otte und Thomas Adasch in den Dienst der guten Sache stellte. Die Superintendentin berichtete: "Ich bin zwar schon zum dritten Mal dabei. Aber so viele Leute wie heute sind noch nie zu mir zurückgekommen und haben mir eine positive Rückmeldung gegeben." Unter anderem überließ Gerald Jänke ihr sogar einen Gewinn. Burgk-Lempart: "Super, über dieses theologische Buch habe ich erst vergangene Woche jemanden im zweiten Staatsexamen geprüft." Außerdem gewann Jänke eine Energiebehandlung, Süßigkeiten und einen Gutschein für das Restaurant "Wiesengrund" in Weesen. Er hatte für 40 Euro Lose gekauft.

Losverkauf zur CD-Mitmenschen-in-Not-Tombola am 07.12.2019 in der Celler Altstadt. Quelle: Oliver Knoblich

Die Superintendentin brachte auch Gudrun Henschke Glück. "Wir sind extra in die Stadt gekommen, um Lose zu kaufen. Hauptsache, die Leute haben Glück, die es gebrauchen können", sagte sie. Der in der CZ geschilderte Fall der allein erziehenden Mutter, die mit ihren vier Kindern von Sozialhilfe lebt und ein krankes Kind zu versorgen hat, war ihr besonders zu Herzen gegangen. "Ich finde es gut, dass der Erlös der Tombola direkt an Menschen aus der Region geht", so Henschke. Dieses Mal hat sie elf Lose gekauft. Darunter waren drei Gewinne.

Losverkauf zur CD-Mitmenschen-in-Not-Tombola am 07.12.2019 in der Celler Altstadt. Quelle: Oliver Knoblich

Reger Betrieb herrschte auch bei Pater Andreas Tenerowicz. Es gebe das Gerücht, er habe seinen Lostopf vorher gesegnet, erklärte er. "Viele denken, wenn sie bei einem Vertreter der Kirche Lose kaufen, ziehen sie den Hauptgewinn." Daher freue er sich jedes Mal aufs Neue darauf, mitzuwirken. Namens der Caritas als eine der Organisationen, die mit darüber entscheiden, wem das Geld zugute kommt, sagte Tenerowicz: "Damit wird viel Gutes gemacht."

Aus der Reha direkt zum Losverkauf

Bürgermeisterin Iris Fiss hatte erst am Tag zuvor ihre Reha beendet und stellte sich am Samstag direkt als Losverkäuferin zur Verfügung. "Die Aktion ist eine tolle Sache", sagt sie. Ähnlich sahen das Oberbürgermeister und Landrat, die in der ersten Verkaufsrunde dabei waren. Während Nigge seit seiner Wahl stets mit dem Loseimer dabei war, hat auch Wiswe noch keine Tombola ausgelassen. "Es macht einfach immer wieder Spaß", betont er.

Nicht ganz so viel Spaß hatten die Losverkäufer am Sonntag. Zwischenzeitlich wurden sie von einem kurzen, aber heftigen Regenschauer erwischt. Zudem sorgten Sturmböen dafür, dass so mancher Regenschirm zu Bruch ging. Dennoch lief das Geschäft zufriedenstellend.

Losverkauf zur CD-Mitmenschen-in-Not-Tombola am 07.12.2019 in der Celler Altstadt. Quelle: Oliver Knoblich

Noch rund 1100 A-Lose im Spiel

Vielen Tombola-Teilnehmern geht es vor allem darum, die Aktion "Mitmenschen in Not" zu unterstützen. Daneben locken aber auch die vielen Preise, von denen am Wochenende viele neue Besitzer fanden. Von den begehrten A-Losen, die zur Teilnahme an den Schlussziehungen berechtigen, sind noch rund 1100 im Spiel.

So läuft die CZ-Tombola

Der Losverkauf geht am Montag um 10 Uhr in die nächste Runde. Die Lose kosten zwei Euro pro Stück, wobei es ab zehn Losen Mengenrabatt gibt. So gibt es für 20 Euro elf Lose. Insgesamt warten mehr als 10.000 Preise, die vor allem Unternehmer und Geschäftsleute aus der Region zur Verfügung gestellt haben, auf die Teilnehmer. Abgeholt werden können diese im Foyer des Alten Rathauses. Hauptpreis ist ein Mii Style 1.0, den das Autohaus Fischer und die Cellesche Zeitung gemeinsam präsentieren. 

Die Schlussziehungen, bei der das Fahrzeug und 38 weitere interessante Preise verlost werden, finden am Sonntag, 15. Dezember, am Alten Rathaus statt.

08.12.2019
Audrey-Lynn Struck 08.12.2019