Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Für die gute Sache sogar einen Tag freigenommen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Für die gute Sache sogar einen Tag freigenommen
19:43 12.12.2018
Von Dagny Siebke
Die Losverkäufer Torsten Schmidt und Jutta Hartleff haben für die CZ-Weihnachtstombola sogar einen freien Tag geopfert. Quelle: Dagny Siebke
Celle

Im Mercedes-Benz-Werk in Bremen hat Torsten Schmidt seinen Traumjob gefunden. Doch für die gute Sache hat sich der Produktionsmeister am Mittwoch extra einen Tag freigenommen, um die CZ-Mitarbeiter bei der Weihnachtstombola für "Mitmenschen in Not" zu unterstützen. Der Winser sagt: "Es macht mir riesig Spaß, mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Sonst verbringe ich viel Zeit im Büro und in der Werkstatt."

Aus seinem Lostopf hat gerade eine Cellerin eines der begehrten A-Lose gefischt und anschließend seinen Namen notiert. "Falls am Sonntag ihr Los gezogen werden sollte, will sie sich bedanken", sagt er und lacht. Denn wenn am Sonntag die Preise der Schlussziehungen verlost werden, wird Torsten Schmidt wieder vor dem Alten Rathaus stehen. Schließlich ist er der Lebensgefährte von CZ-Mitarbeiterin Dörthe Rogalski, die den Tombola-Teilnehmern seit Samstag gemeinsam mit Stefanie Brennecke ihre Gewinne aushändigt.

Losverkauf im Urlaub und Ruhestand

Ebenfalls als Losverkäuferin aktiv war am Mittwoch Jutta Hartleff. Sie arbeitet seit 33 Jahren bei der CZ und ist zum dritten Mal als Losverkäuferin dabei. "Wenn in der Druckerei die Rotation rollt, kann ich hier nicht einfach einspringen", sagt sie. Doch aktuell hat Hartleff Urlaub. "Da habe ich zwei Schichten in der Fußgängerzone übernommen. Die Zeit ist meine Spende für Mitmenschen in Not."

Mit Hildegard Trettin und Wolfgang Stammwitz waren am Mittwoch auch zwei langjährige ehemalige Mitarbeiter der Celleschen Zeitung als Losverkäufer dabei, die sich in ihrem Ruhestand engagieren. Für Stammwitz war es bereits der dritte Einsatz in diesem Jahr.

Tombola-Erlös steigt auf 71.500 Euro

Und auch die Teilnehmer der Tombola geben weiter alles für den guten Zweck: Bis zum Mittwochabend kamen fast 71.500 Euro zusammen, die in Kooperation mit den Kirchen und Sozialämtern unbürokratisch an Bedürftige in Stadt und Landkreis weitergeleitet werden. Und noch immer warten zahlreiche interessante Sachpreise im Alten Rathaus auf ihre neuen Besitzer.

Noch 400 Chancen auf die Schlussziehungen

Auch fast 400 der begehrten A-Lose, die zur Teilnahme an den Schlussziehungen am Sonntag um 16 Uhr am „Pranger“ vor dem Alten Rathaus berechtigen, sind am Donnerstag ab 10 Uhr noch im Spiel. Für all jene, die auf den Seat Mii Chic als Hauptgewinn hoffen, gilt es, sich ein Los aus dem Nummernkreis A 1 bis 500 zu sichern und die entsprechende Teilnahmekarte auszufüllen. Das Los für den guten Zweck kostet zwei Euro – für 20 Euro gibt es ein elftes Lose gratis dazu.

Nach einem Jahr ist die Sanierung des OLG-Hochhauses an der Mühlenstraße abgeschlossen worden.

Gunther Meinrenken 12.12.2018

Das Best-of-Programm „Bis es euch gefällt“von Matthias Brodowy bereitete den Gästen in der ausverkauften Kartoffelscheune von Hof Wietfeld viel Spaß.

12.12.2018

In der Gotischen Halle im Celler Schloss wurde die 72. Jahresausstellung des BBK Celle zum Thema Grenzenlosigkeit eröffnet.

12.12.2018