Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Obstbaum-Aktion trägt Früchte
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Obstbaum-Aktion trägt Früchte
17:30 03.06.2019
Von Michael Ende
Nach dem Dürre-Jahr 2018 geht die Saat jetzt auf: blühende Landschaft an der Wehlstraße. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Celle

Wow! Das Obst geht weg wie warme Semmeln: Binnen weniger Tage haben sich für alle Gratis-Obstbäume, die die Stadt Celle mit Unterstützung der Firma Gessner & Raap im Rahmen der CZ-Aktion "Celle blüht auf" unters Volk bringen möchte, Menschen gefunden, die ihnen einen Platz in ihrem Garten geben wollen. Die Obstbaum-Aktion habe im wahrsten Sinne reichlich Früchte getragen, sagt die städtische Pressesprecherin Myriam Meißner. Im Rathaus hätten sich so viele Celler gemeldet, dass nunmehr die Kapazitätsgrenze erreicht sei: "Alle Bäume haben neue Besitzer gefunden." Deshalb habe man aufgrund der großen Nachfrage die Anmeldeaktion entsprechend geschlossen.

Freude über Riesen-Resonanz

Eigentlich war geplant, 500 bis 600 Bäume zu verteilen. Im Rathaus ist Jens Hanssen als Fachdienstleiter des Grünbetriebs schier überwältigt vom Interesse der Bürger an den Bäumen: "Bis heute haben sich 1056 Leute bei uns gemeldet. das ist super. Wir wollen versuchen, jede Anfrage zu befriedigen. Dank des Sponsorings ist das hoffentlich möglich." Die Celler hatten die Wahl zwischen Äpfeln wie etwa dem „Celler Dickstiel“, dem „Freiherr von Berlepsch“ oder dem „Horneburger Pfannkuchen“, Birnen wie der „Gräfin von Paris“, Hauszwetsche, Nancy-Mirabellen, sowie Süß- und Sauerkirschen.

Anzeige

Abgabe im Herbst geplant

Hanssens Team hatte bewährte Sorten ausgesucht, die in unsere Gegend passen. Jetzt gelte es, Baumschulen zu finden, die Pflanzen in ausreichender Menge liefern könnten, so Hanssen: "Wir machen uns auf die Suche nach Lieferanten." Abgegeben werden sollten keine Mini-Stecklinge, sondern richtige Bäume von rund zwei Metern Höhe. "Im Herbst, voraussichtlich im Oktober, können wir dann in der CZ konkrete Angaben zu den Modalitäten der Abgabe machen", sagt Hanssen, bei dem sich auch viele Bürger aus Landkreis-Gemeinden mit Baum-Wünschen gemeldet haben: "Auch sie wollen wir berücksichtigen. Schließlich heißt die Aktion 'Celle blüht auf' – und das hört schließlich nicht an der Stadtgrenze auf."

Nächstes Jahr wieder?

Sponsor Jürgen Gessner freut sich über den Erfolg: "Das ist wirklich klasse. Ich könnte mir vorstellen, dass wir die Obstbaum-Aktion im nächsten Jahr wiederholen. "Hanssen ist derselben Meinung: "Warum nicht? Wir wären dabei."

Die Saat geht auf

Eine „Celle blüht auf“-Aktion aus dem vergangenen Jahr kommt jetzt erst richtig zur Geltung: Die als Zwischennutzung auf dem noch leeren Baufeld an der Wehlstraße erfolgte Ansaat der "blühenden Landschaft", blieb im vergangenen Dürre-Jahr hinter ihren Möglichkeiten zurück und macht erst jetzt ihrem Namen alle Ehre. Da es sich um eine mehrjährige Blühmischung handelt, hat sich die Fläche gut erholt und leuchtet nun in bunten Farben. "Manchmal belohnt die Natur die Geduld", sagt Hanssen, der jetzt auch um Geduld bittet: "Jeder soll seinen Baum bekommen."

Jürgen Poestges 03.06.2019
Audrey-Lynn Struck 03.06.2019
Christian Link 03.06.2019