Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Stadt Celle ruft Händlerplattform ins Leben
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Celle mit Händlerplattform: Wegen Corona bei lokalen Händlern einkaufen

16:41 23.03.2020
Von Andreas Babel
Solche Menschenansammlungen wie beim verkaufsoffenenr Sonntag in Celle Anfang November des vergangenen Jahre wird es in absehbarer Zeit nicht mehr geben, Bis dahin heißt es: Celelr shoppen online bei Cellern. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Gute Nachricht für Celler Händler, die ihre Läden wegen der Corona-Krise nicht mehr öffnen dürfen, aber auch für Konsumenten, die dem lokalen Handel verbunden sind und ihn nicht untergehen lassen wollen: Die Stadt Celle stellt ab sofort eine lokale Händlerplattform auf die Beine, auf der die ortansässigen Unternehmen ihre Angebote online platzieren können. Ziel ist es, die Celler Geschäftsleute in der derzeitigen Situation zu unterstützen – viele bangen um ihre Existenz, da die verordneten Schließungen natürlich Verdienstausfälle nach sich ziehen. So soll die digitale Welt dazu beitragen, die reale zu retten.

Celles OB ist in "großer Sorge"

„Selbstverständlich betrachte auch ich die Konsequenzen der Schließung der allermeisten Geschäfte der Stadt mit großer Sorge“, konstatiert Oberbürgermeister Jörg Nigge, „Wir tun alles, um die betroffenen Unternehmer bestmöglich zu unterstützen und haben daher innerhalb kürzester Zeit eine Idee entwickelt, um die Auswirkungen etwas abzufedern.“

#kaufregional soll Celler Händlerschaft stärken

Die aktuell geltende Verordnung regelt, dass nur wenige Geschäfte für Kunden geöffnet bleiben dürfen, allerdings sind Liefer- und Abholdienste von den Schließungen ausgenommen. Diese Möglichkeit doch noch Waren und Dienstleistungen anzubieten, wird nun unter Federführung der Stadt Celle auf einer digitalen Plattform organisiert.

„Die Celler Bürger können so die Betriebe vor Ort unter dem Motto #kaufregional unterstützen und weiterhin wie gewohnt regional einkaufen“, sagt Nigge.

Und so funktioniert die Plattform im Netz

Wer einen Abholservice oder einen Lieferdienst einrichten möchte, wird über die Internetseite www.celle.de/kaufregional auf das Anmeldeformular auf der Homepage der Celle Tourismus Marketing (CTM) weitergeleitet. Dort kann jeder seine Angaben zum eigenen Betrieb machen – werktags soll das entsprechende Angebot innerhalb von 24 Stunden online zur Verfügung stehen.

Ansammlungen von Menschen vermeiden!

Aber auch hier gilt: Alles, was zur Ansammlung von vielen Menschen führen könnte, ist zu vermeiden. Mit Bestellungen per Telefon oder E-Mail und Bezahlung per Überweisung, PayPal oder mobilem Cash-Gerät ist der Verkauf auch ohne Kontakt möglich.

In der Coronakrise haben nun Cebus und Landkreis Celle reagiert und den Busfahrplan an die aktuelle Lage angepasst.

Dagny Siebke 23.03.2020

Michy Reincke hätte einen Auftritt in der CD-Kaserne gehabt, wäre nicht das Coronavirus dazwischen gekommen. „Es ist gerade ein bisschen turbulent.“

23.03.2020
Corona und Wirtschaft - Lebensretter Homeoffice

Darum hat die Celler Firma Abenhausen in der Corona-Krise jede Menge zu tun.

23.03.2020