Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt "Celle soll noch mehr strahlen"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Celle soll noch mehr strahlen"
14:36 25.01.2018
Von Michael Ende
Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Celle Stadt

Lohmann schätzt, dass im vergangenen Jahr 350.000 Übernachtungsgäste und 2 Millionen Tagesbesucher nach Celle gekommen sind: "Die genaue Zahl ermitteln wir gerade. Doch egal wie hoch sie auch sein wird: Wir wollen sie erhöhen." Unter anderem wolle man das durch eine Ausweitung der Öffnungszeiten von Attraktionen wie dem Schloss oder von Service-Einrichtungen wie der Tourist-Information erreichen. "Auch der Weihnachtsmarkt soll länger geöffnet sein."

Länger in der Stadt bleiben sollten die Touristen, so Lohmann: "Das wollen wir unter anderem dadurch erreichen, indem wir für unser Celler Boutique-Shopping werben. Das ist in seiner Form mit den vielen inhabergeführten Einzelhandelsgeschäften einzigartig. Hier bekommt man alles. Celle ist eine attraktive Alternative zu Amazon – wer das für sich entdeckt, der lernt es lieben."

Auf das Bauhaus-Jubiläum im Jahr 2019, von dem Celle mit seinem architektonischen Erbe aus der Zeit des "Neuen Bauens" Anfang des 20. Jahrhunderts profitieren wolle, bereite man sich bereits jetzt vor, so Lohmann: "Wir streben Kooperationen zum Beispiel mit Dessau und Weimar an, erarbeiten Pakete und schulen unsere Gästeführer." 2019 solle ein kleiner Elektro-Straßen-Zug Besucher zu Bauhaus-Bauten in Celle fahren.

Fahren liege im Trend – nämlich das mit dem Fahrrad, sagt Lohmann: "Der Aktivtourismus hat letztes Jahr bundesweit um 11,7 Prozent zugelegt. Das wollen wir nutzen – etwa, indem wir bald die Geschäftsstelle des Allerradwegs übernehmen. Dann wollen wir die Leute nicht einfach durch Celle fahren lassen, sondern ihnen von Celle aus Touren ins Umland anbieten."

Eine ganz besondere Attraktion, deren touristische Zugkraft vielen gar nicht bewusst sei, sei das Heiraten in der Herzogstadt – egal ob im Alten Rathaus, im Museum oder im Schloss, so der CTM-Chef: "Ein Drittel der Brautpaare kommt aus Celle, ein anderes Drittel aus der Region und das dritte Drittel von überall auf der Welt. Wir werden in Kürze hier Finnen begrüßen. Und ein Paar kommt demnächst aus Mauritius extra zu uns an die Aller, um hier in den Hafen der Ehe einzulaufen – wie toll ist das denn?"

Nun gelte es, aus vielen Ansätzen und Ideen ein großes Ganzes zu schmieden, so Lohmann: "Wir sind dabei, Celle als Marke zu entwickeln."

Schimpanse Robby und sein Ziehvater Klaus Köhler sind nach wie vor unzertrennlich. Jetzt hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg (OVG) der Zirkusfamilie Köhler erneut Aufschub gegeben. Denn das OVG teilte gestern mit, dass die Berufung des Circus Belly gegen das Urteil von Ende April zugelassen wird. Damals hatte das Verwaltungsgericht Lüneburg entschieden, dass Deutschlands letzter Menschenaffe im Zirkus seinen Lebensabend mit Artgenossen in einer Auffangstation verbringen soll. Das will der Zirkus auf jeden Fall verhindern.

Dagny Siebke 24.01.2018

Ein Wohnwagen, der mit Propangasflaschen beheizt wird, bereitet den Nachbarn im Talweg weiter große Sorgen.

Dagny Siebke 24.01.2018

Seit dem Jahr 1993 engagiert sich die Firma Malerschröder mit Opti-Maler-Partner gemeinsam im sozialen Bereich,
ganz besonders für Kinder. So kam jetzt erneut eine Spende von 10.000 Euro zusammen, die Karsten Schröder an Judith Allert von der Kindernothilfe übergab. Schröder:
„Kinder sind das schwächste Glied in unserer Gesellschaft und bedürfen unserer besonderen Aufmerksamkeit und Zuwendung, damit sie eine gute Zukunft haben.“

Michael Ende 24.01.2018