Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Fahrradständer an Celler Fahnenmasten bleiben
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Fahrradständer an Celler Fahnenmasten bleiben
06:00 18.02.2020
Von Gunther Meinrenken
Einwand angenommen: Die Stadt lässt die Fahrradständer am Bahnhofsvorplatz vorerst stehen. Quelle: Christian Link
Anzeige
Celle

Claus Stahl ist begeistert und zwar von der Stadt Celle. "Ich habe vom Fahrradbeauftragten im Neuen Rathaus jetzt die Zusage erhalten, dass die mobilen Fahrradständer auf dem Bahnhofsvorplatz erst einmal doch nicht abgebaut werden", erklärt Stahl, der sich in der Celler Kreisgruppe des Verkehrsclubs Deutschland (VDC) engagiert. "Die Kreisgruppe des VCD lobt die Entscheidung und ist zuversichtlich, dass nun auch bald die schon bestellten Element-Verbinder angebracht werden. Denn noch sind die Ständer mit Kabelbindern verbunden, die inzwischen fast alle gerissen sind."

Platz für 96 Räder

Die provisorischen Fahrradständer an den Fahnenmasten hatte die Stadt aufgestellt, um während der Bauarbeiten für die Doppelstockanlage Stellplätze in Bahnhofsnähe zur Verfügung zu stellen. 96 Fahrräder finden hier Platz. Vor ein paar Wochen kündigte der städtische Fahrradbeauftragte, Andreas Jürß, jedoch an, dass das Provisorium wieder verschwinden soll, nachdem das Fahrradparkhaus fertiggestellt war. Stahl war mit der Entscheidung nicht einverstanden und bat die Stadt, diese Entscheidung zu überdenken.

Anzeige

"Offenes Ende"

Und das ist nun geschehen, bestätigt Jürß gegenüber der Celleschen Zeitung. "Die Fahrradständer an den Fahnenmasten bleiben erst einmal stehen. Wann wir sie abbauen werden, kann ich im Augenblick noch nicht sagen." Stahl hatte sich gewünscht, dass die provisorischen Abstellmöglichkeiten zumindest so lange bestehen bleiben, bis die Deutsche Bahn die Bauarbeiten auf der Westseite des Bahnhofs abgeschlossen haben. Jürß spricht von einem "offenen Ende".

Am 23. Februar treten der Kabarettist Matthias Brodowy und der „DamenLikörChor“ aus Hamburg für „Kultur querbeet“ in der Congress Union auf.

18.02.2020

In der Celler Neustadt entsteht derzeit die vielleicht teuerste Wand der Region. Doch auf der Baustelle hinter dem Celler Bahnhof läuft nicht alles nach Plan.

Christian Link 17.02.2020

Weiterer Wandel in der Celler Innenstadt. Schuhkay und Schuh Eggers werden schließen. Am Großen Plan wird ein Damenbekleidungsgeschäft einziehen.

Gunther Meinrenken 17.02.2020