Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Straßengegner am Werk? Bohr-Lkw abgefackelt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Straßengegner am Werk? Bohr-Lkw abgefackelt
17:07 03.12.2019
Von Gunther Meinrenken
Unbekannte haben einen Lastwagen in Lachtehausen in Brand gesetzt. Mit dem Fahrzeug sollten Probebohrungen für die Erschließung der geplanten Ortsumgehung vorgenommen werden. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Wird der Kampf gegen den Weiterbau der Ostumgehung jetzt mit kriminellen Mitteln fortgeführt? Dieser Verdacht liegt nahe, nachdem in der Nacht zu gestern Unbekannte einen Lastwagen mit Bohrkopf in Lachtehausen in Brand gesetzt haben. Das Fahrzeug war auf einem Feld südlich der Einmündung Wittinger Straße/Lachtehäuser Straße abgestellt worden und diente nach Polizeiangaben "zur Durchführung von Probebohrungen für die Erschließung der geplanten Ortsumgehung".

80.000 Euro Schaden

Wann das Feuer genau gelegt worden ist, ist im Augenblick noch unklar. "Der Lkw stand zwar etwas abgesetzt, aber es ist schon überraschend, dass das Feuer in der Nacht nicht bemerkt wurde", sagte Polizeisprecher Thorsten Wallheinke. Der Brand sei erst am Morgen zu Arbeitsbeginn von Mitarbeitern der beauftragten Firma entdeckt worden, die sodann die Polizei verständigten. Das Feuer war bereits weitgehend erloschen. Ein Eingreifen der Feuerwehr war somit nicht mehr erforderlich. "Durch den Brand wurde der Lkw im Bereich der Fahrerkabine sowie der Hydraulik stark beschädigt. Der Sachschaden wurde auf etwa 80.000 Euro geschätzt", teilte Wallheinke mit.

Ermittlungen in alle Richtungen

Einen Hinweis auf eine bestimmte Tätergruppe habe die Polizei nicht. "Wir ermitteln in alle Richtungen, aber es ist natürlich naheliegend, dass der Brand etwas mit dem Bau der Ostumgehung zu tun haben könnte", erklärte Wallheinke, der Zeugen, die Hinweise zu dem Feuer oder zu möglichen verdächtigen Personen haben, bittet, sich unter Telefon (05141) 277215 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Ostumgehung "wird so nicht aufgehalten"

"Unglaublich, dass die offensichtlichen Ostumgehungsgegner jetzt zu solchen unmöglichen Mitteln greifen", sagte Wolfgang Lohmann, stellvertretender Vorsitzender der Bürgerinitiative "Ostumgehung Celle – jetzt!" Letztendlich verursache der Brand aber nur einen Schaden, "die Ostumgehung wird so nicht aufgehalten".

Die Sabotage von Baufahrzeugen scheint in Celle in Mode zu kommen. Im März hatten Unbekannte am Nordwall an einem Bagger zahlreiche Kabel und Schläuche durchgeschnitten und Zucker in den Tank gefüllt. Die Bauarbeiten an dem Ausbau der Straße hat das nicht verhindert, sie liegen nach wie vor im Zeitplan.

Das leistet Kellu für die ehrenamtliche Arbeit in Celle. Am Mittwoch feiert die Freiwilligenagentur 20. Geburtstag.

Gunther Meinrenken 16:56 Uhr

Ein neues Programm mit internationalen Künstlern und bekannten Gesichtern gibt es bald im Celler Weihnachtszirkus zu sehen.

Dagny Siebke 09:00 Uhr
Celle Stadt Albrecht-Thear-Schule - Duroc-Schweine im Freiland

Die Fachschule Agrarwirtschaft mit Schwerpunkt Ackerbau an der Albrecht-Thaer-Schule hat den Marketingunterricht mit praktischem Projekt ergänzt.

Jürgen Poestges 06:00 Uhr