Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler Stickmustertuch erregt internationales Aufsehen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Stickmustertuch erregt internationales Aufsehen
17:36 04.05.2011
Von Gunther Meinrenken
Elfriede Connemann: Stickmustermuseum ist bei renommierten Museum Londons auf der Homepage Quelle: Peter Müller
Celle Stadt

Nach aufwendigen Recherchen hat die Gründerin des Stickmuster-Museums, Elfi Connemann ein fast identisches Tuch im Victoria & Albert-Museum in London ausfindig gemacht. Und das bedeutende Museum von Weltrang hat in Zusammenhang mit dem dortigen Exemplar einen Verweis im Internet auf das Celler Stickmuster-Museum vorgenommen. Connemann ist begeistert: „Das ist Wahnsinn. Das Stickmuster-Museum wird in die obere Liga der europäischen Museen katapultiert.“

Das besagte Tuch, das zu den ältesten deutschen Stücken gehört, hatten Connemanns 1998 aus privater Hand erworben. Nachforschungen ergaben, dass es nicht nur in London, sondern auch noch im Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe ein ähnliches Tuch gab. Zudem befand sich im Bestand des Focke-Museums in Bremen ein weiteres Stück, das allerdings im Zweiten Weltkrieg verloren gegangen ist. „Ich vermute, dass die Tücher von vier jungen Frauen unter Anleitung in einer Art Stickschule angefertigt worden sind“, meinte Connemann.

Die jetzige Verbindung zum Londoner Museum kam über die Doktorandin Karin Wüste zustande, die jüngst in die britische Hauptstadt gereist ist. Am Victoria & Albert-Museum berichtete die Wissenschaftlerin den dortigen Mitarbeitern über die Forschungsergebnisse von Connemann und in London reagierte man prompt und setzte den Internet-Verweis auf das Celler Stickmuster-Museum.

Connemann ist begeistert: „Das ist eine wunderbare Bestätigung für unsere jahrelange Sammlertätigkeit.“ Ob ihre Vermutungen über den Ursprung der Tücher richtig sind, wird nun die Doktorarbeit von Wüste zeigen müssen.