Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler stehen zu Europa
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler stehen zu Europa
12:23 06.05.2018
Von Dagny Siebke
Am Samstag wurde auf der Stechbahn der Europa-Tag gefeiert. Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge las Grußworte der Partnerstädte vor. Die Europa-Abgeordnete Rebecca Harms freute sich besonders über die polnischen Fahnen. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle Stadt

Seit mehr als einem Jahr demonstrieren Celler für die Idee von Europa – gerade in einer Zeit, die von Spannungen und Spaltungen geprägt ist. Oberbürgermeister Jörg Nigge (CDU) betonte, dass es zum Charme dieser unabhängigen und parteiübergreifenden Bürgerbewegung gehöre, dass sie sich vehement für etwas einsetze. "Dagegen sein ist einfach. Für etwas zu sein und für seine Ideale und Überzeugungen – notfalls auch gegen Widerstände – einzustehen, erfordert hingegen Mut und Courage. Damit lebt und belebt ,Pulse of Europe' den europäischen Gedanken und fördert die europäische Integration."

Nigge las Auszüge aus teils seitenlangen Grußworten von vier Partnerstädten vor. Besonders stolz war er auf die Post aus Tulsa: "Wir sind stolz auf die Freundschaft zu unserem Partner Celle und schätzen alle Freundschaften zu Städten und Menschen der EU sehr hoch ein. Daher wollen wir unsere Beziehungen noch weiter ausbauen und stärken", schrieben die Amerikaner.

Anzeige

Rebecca Harms ist Mitglied des Europäischen Parlaments (Grüne) und war zu Gast. Harms freute sich besonders über die vielen polnischen Flaggen auf der Stechbahn. Die Achse der deutsch-französischen Freundschaft reiche in der aktuellen Diskussion über die Zukunft Europas nicht aus, auch Polen sollte den Euro bekommen. Man dürfe osteuropäischen Ländern nicht die Türen verschließen und müsse sich fragen, welche Perspektiven man völlig überalterten Regionen anbieten könne. Angesichts der verbreiteten Europa-Skepsis vertraut die Europa-Abgeordnete auf die nächsten Generationen, die für den Verbleib möglichst vieler Staaten in der EU sind. "Die EU ist unsere beste Zukunft. Nur gemeinsam können wir sie lebendig halten, innovativ und fair entwickeln", so Harms.