Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Nigge startet "Celler City Challenge"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Corona-Krise: Oberbürgermeister Nigge startet "Celler City Challenge"

14:48 28.03.2020
Von Svenja Gajek
Viele Geschäfte sind in Zeiten von Corona geschlossen. Deshalb hat Celles Oberbürgermeister Jörg Nigge zur "Celler City Challenge" aufgerufen. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Eine besondere Aktion ist in dieser Woche von Oberbürgermeister Jörg Nigge initiiert worden: die "Celler City Challenge". Nigge geht mit gutem Beispiel voran, spendet 500 Euro und nominierte in einem Facebook-Beitrag am Mittwoch die ersten Mitstreiter. Das Geld wird in Celler-City-Gutscheine im Wert von jeweils zehn Euro umgesetzt. Das Prinzip ist einfach: Jeder Nominierte ist aufgefordert, ebenfalls zu spenden und seinerseits fünf weitere Personen zu nominieren. Die Aktion bringt doppelten Nutzen: Der örtliche Handel wird unterstützt und man tut etwas Gutes, denn die Gutscheine werden später in der Celler Bevölkerung verteilt.

50 Personen innerhalb kürzester Zeit nominiert

Einige haben die Herausforderung bereits angenommen, die dieser per Videobotschaft bei Facebook verbreitete, und unterstützen die Idee des Oberbürgermeisters. Innerhalb kürzester Zeit waren 50 Personen nominiert. Es bleibt spannend, wie viel am Ende an Spenden zusammenkommt.

Anzeige

Aber die Aktion ist nicht auf den Kreis der Nominierten beschränkt. Wer sich beteiligen möchte, kann direkt spenden. Dazu einfach den gewünschten Betrag auf das Konto der Celle Tourismus und Marketing (CTM) überweisen. Der Verwendungszweck lautet: CellerCityChallenge, IBAN: DE80 2575 0001 0000 2413 72 bei der Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg.

Nach Abschluss der Aktion fließen die Einnahmen in die Celler-City-Gutscheine. Diese werden unter anderem an die Celler "Corona-Helden" verteilt – Menschen, die in der aktuellen Situation tagtäglich ihre eigenen Bedürfnisse zurückstellen und an den unterschiedlichsten Stellen helfen.

"Wahre Helden" der Krise

CTM-Geschäftsführer Klaus Lohmann hat sich als einer der ersten Nominierten per Videobotschaft zu Wort gemeldet. Auch er hat die Aktion mit einer privaten Spende unterstützt und bezeichnete die Helfer in Zeiten von Corona als "wahre Helden".

Der vom Sparkassen-Vorstandsvorsitzenden Stefan Gratzfeld nominierte CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber sagte in seiner Videobotschaft nicht nur persönliche Unterstützung zu, sondern stellte darüber hinaus 1000 Euro aus der Aktion "Mitmenschen in Not" zur Verfügung.

Unterstützung für Celler Gewerbetreibende

"Es ist toll, was wir gemeinsam bereits alles auf die Beine gestellt haben", sagt Jörg Nigge. "Dies ist eine weitere Möglichkeit, mit der wir unsere Gewerbetreibenden unterstützen wollen. Ich freue mich, dass wir bereits jetzt so viel positive Resonanz haben und hoffe, dass noch ganz viele Celler für ihre Stadt mitmachen." Dies muss nicht zwangsläufig öffentlich auf den Social-Media-Kanälen geschehen.

Hilfe für die Zeit nach der Schließung

Im Gegensatz zum Portal #kaufregional, das den Celler Geschäften jetzt Einnahmen sichern soll, ist die Gutschein-Aktion auf die Zeit nach der Schließung ausgerichtet. Wer als Händler in den Pool der Gutschein-Partner aufgenommen werden möchte, kann sich unter www.celler-city-gutschein.de den Partnervertrag herunterladen oder schreibt eine Mail an info@celler-city-gutschein.de. Weitere Informationen gibt es unter www.celle.de und auf der Facebook-Seite der Stadt Celle.

Michael Ende 28.03.2020
Marie Nehrenberg-Leppin 28.03.2020
Dagny Siebke 27.03.2020