Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Wenn die bunte Welt Risse bekommt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Wenn die bunte Welt Risse bekommt
19:21 25.04.2019
Kinderbuchautorin Claudia Gliemann erzählt und singt aus ihrem Buch »Papas Seele hat Schnupfen«. Quelle: Doris Hennies
Celle

Es ist alles drin, alles angesprochen: Fakten zum Krankheitsbild, Betroffenheit der Angehörigen, Unverständnis und das Wirrwarr der Gefühle, mit denen vor allem Kinder eines Betroffenen zu kämpfen haben. Und dennoch ist es kein sachlich-medizinisches Werk: In ihrem preisgekrönten Buch „Papas Seele hat Schnupfen“ hat sich die Autorin Claudia Gliemann ganz subtil und feinfühlig dem Thema Depression angenommen und es in eine sehr verständliche, kindgerechte Geschichte gepackt. Auf gemeinsame Einladung des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ) Celle und der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik kam die Autorin jetzt für gleich mehrere musikalische Lesungen nach Celle.

Den Anfang machte am Mittwoch die Veranstaltung in der Psychiatrisch-Psychosomatischen Klinik Celle – im Grunde nur ein Vorgeschmack auf die um einen Fachvortrag erweiterte Lesung am Donnerstag im ehemaligen St.-Josef-Stift. „Unsere Klinik bietet ambulante, teilstationäre und ambulante Versorgung für erwachsene Patientinnen und Patienten. Darunter sind jedoch viele Elternteile. Deshalb sind wir froh, auch bei uns diese Lesung anbieten zu können“, so die leitende Ärztin Claudia Wenzel. Sie ist auch Referentin zum Thema „Die Depression – ein Überblick“. Für Gliemann stehen außerdem noch weitere Auftritte in Celler Schulen auf dem Plan.

Neles Papa braucht Hilfe

Die Geschichte von Nele beginnt heiter und sehr abenteuerlich und führt in die Welt des Zirkus. Ihre Familie zählt schon seit Generationen zu den besten Seilartisten der Welt. Doch dann wird Neles Papa krank. Seine Seele bekommt Schnupfen. Und die Welt, in der alles bunt und fröhlich ist, bekommt Risse und bricht schließlich zusammen. Jemand, der immer stark in sich und für die Familie war, wird schwach. Die Hilflosigkeit trifft jeden anders: Verwirrung und Unverständnis, Angst und Verachtung, Wut und Trauer – und die unerschütterliche Hoffnung, dass alles wieder gut werden kann. Neles Papa braucht Hilfe, und er bekommt sie. Und Nele findet starke Freunde, die sie stützen …

Für ihr Buch „Papas Seele hat Schnupfen“ (für Familien und Kinder ab acht) bekam Gliemann unter anderem den Publikumspreis auf der Frankfurter Buchmesse. „Als sich die starke Nachfrage für Lesungen – vor allem auch in Schulen – abzeichnete, hab ich kurze, einfache Lieder geschrieben, die die im Buch beschriebenen Gefühle und Gedanken noch besser zum Ausdruck bringen.“ Seit 2017 ist die Autorin damit nun sehr erfolgreich auf musikalischer Lesereise in ganz Deutschland, unterstützt von der AOK und der Deutschen Depressionsliga.

Von Doris Hennies

Wird die Feldberegnung in Zukunft rationiert? Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) will drohende Beschränkungen für Celler Bauern vermeiden.

Oliver Gatz 25.04.2019

Unbekannte Täter haben junge Bäume in Klein Hehlen und Wathlingen zerstört.

Michael Ende 25.04.2019

Die Demonstrationen Celler Schüler im Rahmen der Bewegung "Fridays for Future" gehen am 26. April in eine neue Runde.

Oliver Gatz 25.04.2019