Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Desimo verzaubert Publikum in CD-Kaserne
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Desimo verzaubert Publikum in CD-Kaserne
15:07 13.06.2010
Desimo völlig entrückt: Quelle: Gert Neumann
Anzeige
Celle Stadt

Sie wollen die Lottozahlen im Voraus wissen? Ein Zauberer muss sie doch kennen, sollte man meinen. Desimo hat sie tatsächlich parat: „7, 19, 28. Die kommen auf jeden Fall dran... Ich weiß nur nicht wann.“

Bei seinem Auftritt am Sonnabend in der CD-Kaserne zog der Hannoveraner Magier, der Zauberkunst, Kabarett und Comedy mixt, sein Celler Publikum von Anfang an in den Bann. Er brachte ein Geschenk für die Zuschauer mit auf die Bühne: einen Brief. Das Schreiben band er an einer Schnur hoch über den Köpfen der 200 Besucher fest. Zu seinem Inhalt später mehr.

Anzeige

Der gelernte Journalist und radio ffn-Moderator „mit übersinnlosen Fähigkeiten“ ist dafür bekannt, dass er in seinen Shows gerne die Zuschauer miteinbezieht. Den Gästen in der ersten Reihe am Sonnabend schien diese Tatsache nicht entgangen zu sein, was sich in verschränkten Armen ausdrückte. „Sie gehen quasi im Sitzen zurück und denken nur, ‘Nein, nein, nimm mich nicht’“, las Desimo genüsslich in den Gedanken. Was ihn nicht daran erinnerte, sich im Verlauf des Abends genau aus dieser Gruppe seine „Opfer“ zu wählen. Aus dieser engen Interaktion zu seinem Publikum und dem Spiel mit dessen geheimen Wünschen, Ängsten und Erwartungen zieht sich Desimo die Inspiration für die Inhalte seines aktuellen Bühnenprogramms „Wunschlos oder glücklich“. Er kokettiert gern mit den Besuchern seiner Shows. „Ich verrate Ihnen jetzt, wie das geht. Es ist ein Zaubertrick!“, liefert er die erhellende Erklärung dafür, wie er eine durchgeschnittene Zeitung wieder als Ganzes zusammensetzt. In der Zeitlupe dieses Tricks, die er danach aufführt, ist dann auch ganz genau zu sehen, wie er die einzelnen Teile mit Hilfe eines Klebestiftes aneinanderfügt. „Vorher ging das so schnell... Das konnten Sie gar nicht sehen“, versichert er.

Beeindruckend ist auch der Trick, bei dem Desimo Zuschauerin Jasmin bittet, einen Wunsch von ihr auf einer Spielkarte zu notieren. Desimo verbrennt die Karte und zaubert sie danach gemeinsam mit einer Engelfigur in eine Glühbirne. Applaus brandet auf, als Jasmin die Karte als die ihre identifiziert.

Desimo leuchtet nicht nur die Wünsche seines Publikums aus, sondern er hat auch einen eigenen. „Ich wünsche mir, dass Bruce Willis einmal so lange einen Parkplatz suchen muss wie ich“, verkündet er augenzwinkernd. Der Magier mit dem bürgerlichen Namen Detlef Simon baut die Zaubertricks geschickt in sein mit flinker Zunge vorgetragenes Comedy-Feuerwerk ein. Da darf einer seiner Lieblingswitze nicht fehlen: „Woran erkennt man esoterische Tauben? Sie rufen Guru, Guru!“

Als Schlusspunkt eines unterhaltsamen Abends öffnet der Zauberer den Brief, der die gesamte Zeit über den Köpfen der Besucher schwebte. Die Verblüffung unter den Gäste ist groß: Der Brief gibt den Ablauf des Abends mit den Namen aller Zuschauer wieder, die bei den Tricks auf die Bühne geholt wurden. Wie hat er das bloß gemacht?

Von Paul Gerlach