Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Polizei findet Drogen bei Celler Schülern
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Drogen bei Celler Schülern gefunden

19:59 01.10.2020
Von Oliver Gatz
Die Celler Polizei hat der Drogenkriminalität den Kampf angesagt. Quelle: Daniel Karmann
Anzeige
Celle

Höchstwahrscheinlich an den Folgen eines Drogencocktails starb im März ein 13 Jahre alter Schüler am Harburger Berg in Celle. Jetzt hat die Polizei der Drogenkriminalität den Kampf angesagt. Denn Drogenmissbrauch sei oft eine der Ursachen für Gewaltdelikte, teilten die Beamten zur Begründung mit. Erst am Montagabend hatte es zwei Messerattacken in Celle gegeben – in einem Fall mit tödlichem Ausgang. Gestern nun wurden Schüler der BBS II am Lönsweg kontrolliert. Dabei wurden die Beamten fündig.

Schüler an der BBS II in Celle kontrolliert

Den Angaben zufolge nahmen Drogenfahnder in Zusammenarbeit mit dem Präventionsteam der Celler Polizei während der ersten beiden Schulstunden unterschiedliche Berufsschulklassen in den verschiedenen Schulformen und Arbeitsbereichen unter die Lupe. Die Beamten kontrollierten stichprobenartig Schüler im Alter zwischen 16 und 23 Jahren. Betroffen waren unter anderem das Technische Gymnasium und die Fachoberschule.

Anzeige

Strafanzeige gegen drei Schüler

Bilanz: In sechs Fällen bestand der Verdacht eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. In drei Fällen erfolgte eine Strafanzeige, in einem Fall waren weitergehende strafprozessuale Maßnahmen in Absprache mit der Staatsanwaltschaft erforderlich. Und ganz nebenbei wurde noch ein Haftbefehl vollstreckt gegen einen amtsbekannten Jugendlichen, der am Donnerstag mal nicht geschwänzt hatte.

Verlust des Ausbildungsplatzes droht

Die betroffenen Schüler müssen nicht nur mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Sie bekommen auch die Suspendierung vom Unterricht, die Benachrichtigung der Ausbildungsbetriebe durch die Schule und im schlimmsten Fall den Verlust des Ausbildungsplatzes zu spüren.

Hehlentor nicht auffälliger als andere Celler Stadtteile

Bei der Celler Polizei gilt der Stadtteil Hehlentor auch trotz der jüngsten Ereignisse der vergangenen Monate nicht als auffälliger als andere Stadtteile. Bei einer Auswertung der Drogendelikte der zurückliegenden zwölf Monate haben sich für das Gebiet zwischen Biermannstraße im Westen, Alter Bremer Weg und Wittinger Straße im Süden, Dörnbergstraße im Osten und John-Busch-Straße, Georg-Wilhelm-Straße und Lüneburger Straße im Norden 29 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz ergeben, davon ging es viermal um Drogenhandel.

Michael Ende 01.10.2020
01.10.2020