Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Hoppenstedt neu an Johanniter-Spitze
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Hoppenstedt neu an Johanniter-Spitze
13:17 16.05.2019
Von Michael Ende
Quelle: Natalia Shapovalova / Johanniter
Celle

In ihrer neuen Funktion ist Hoppenstedt die Ansprechpartnerin für die Erste-Hilfe-Trainer und die Fachdozenten im Regionalverband, kümmert sich um ihre Ausbildung und das Etablieren des neuen Ausbildungskonzeptes der Johanniter. „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung. Schon lange hatte ich den Wunsch, die Ausbildung der Johanniter mitzugestalten“, so Hoppenstedt. All das macht sie ehrenamtlich und aus Überzeugung. „In meiner neuen Funktion möchte ich unseren Trainern neue Methoden an die Hand geben und ihnen somit helfen, den Unterricht noch interessanter zu gestalten. Denn als Trainer möchten wir ja den Menschen die Angst nehmen und sie motivieren, die Erste Hilfe zu leisten“. Die Johanniter sind für Hoppenstedt kein Neuland. Bereits 1993 kam die heute 39-Jährige in die Jugend der Hilfsorganisation und engagiert sich seitdem ehrenamtlich im Ortsverband Celle. Seit über 15 Jahren ist Hoppenstedt mit der Ausbildung verbunden, 2010 übernahm sie die Helferausbildung, fünf Jahre später bekam Hoppenstedt die Qualifikation der Fachdozentin und befindet sich derzeit in den letzten Zügen der Ausbildung zur Lehrbeauftragten für Lehrkräfteschulung.

"Wieviel Schwein braucht der Mensch?" war das Thema bei der Kinder-Uni "Collegium Cellense". Dabei erfuhren die Schüler Vieles über die Vierbeiner.

16.05.2019

Es gibt Orte, da will man nicht tot überm Zaun hängen. Wer dagegen seine letzte Ruhestätte in Neuenhäusen hat, kann sich glücklich schätzen.

Christian Link 16.05.2019

Am 21. Juni feiert das Onko-Forum 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass wird es eine Versteigerung geben.

Gunther Meinrenken 16.05.2019