Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Schon wieder Brand an der Bahnhofstraße
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Schon wieder Brand an der Bahnhofstraße
17:34 01.04.2019
Von Dagny Siebke
Vor dem ehemaligen Jugendclub an der Bahnhofstraße stand Montagmorgen ein Carport in Flammen. Quelle: Feuerwehr Celle
Anzeige
Neuenhäusen

Treibt ein Feuerteufel in der Nähe Celler Bahnhofstraße sein Unwesen? Erst gestern früh um 1.38 Uhr hat es vor dem ehemaligen Jugendclub gebrannt. Es ist das vierte Feuer innerhalb der vergangenen fünf Monate.

Als die Freiwilligen der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache an der Bahnhofstraße eintrafen, stand ein Carport teilweise in Flammen. Das Feuer hatte bereits auf ein Auto übergegriffen. Die Einsatzkräfte konnten jedoch verhindern, dass sich die Flammen weiter ausbreiten. Ein Abfallbehälter, der unter dem überdachten Zugangsbereich des Jugendclubs in der Bahnhofstraße stand, wurde wahrscheinlich Brand gesetzt.

Anzeige

Mietvertrag des Jugendclubs lief am 31. März aus

Polizeisprecherin Anne Hasselmann sagt: "Die Ermittlungen stehen noch ganz am Anfang, doch Brandstiftung ist in diesem Falle anzunehmen." Der Altpapiercontainer wurde vollständig zerstört. Der Wagen erlitt einen Totalschaden. Der Schaden an der Überdachung beträgt etwa 5000 Euro. Die Bahnhofstraße war während der Löscharbeiten voll gesperrt.

Auffällig ist, dass einen Tag zuvor am 31. März der Mietvertrag des Jugendclubs auslief. Immobilienmakler Sven Raap sagt: "Das Objekt ist bereits verkauft worden." Den Namen des Käufers will er nicht nennen.

Gebäudebrand in der Bahnhofstraße Quelle: Feuerwehr Celle

Erst am 21. März ist an der Bahnhofstraße in den frühen Morgenstunden ein Feuer ausgebrochen. Ein zweigeschossiges Gebäude im Hinterhof wurde komplett zerstört. Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, schlugen Flammen aus den Fenstern im Erdgeschoss des Wohnhauses. Menschen wurden nicht verletzt. Die Bahnhofstraße musste zwischen Breite Straße und Fuhsestraße voll gesperrt werden. Die Polizeisprecherin sagt: "Die Brandursache noch nicht zweifelsfrei geklärt, aber es ist davon auszugehen, dass das Feuer nicht absichtlich gelegt wurde."

Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Bereits am 17. Januar standen um 21.50 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäfts an der Jägerstraße ein Ford Transit und ein BMW in hellen Flammen. Hier geht die Polizei von Brandstiftung an einem Auto aus. Der Täter sei der Polizei aber noch nicht bekannt.

Quelle: Olaf Waßmuth

Am späten Nachmittag des 1. November ist die Feuerwehr zum Großeinsatz an der Bahnhofstraße ausgerückt und hat drei Menschen aus dem Qualm gerettet. "In diesem Fall sind die Ermittlungen bereits abgeschlossen. Ölreste zur Parkettversiegelung entzündeten sich in Lappen selbst", so Anne Hasselmann. Schließlich fanden am Gebäuden gerade Sanierungsarbeiten statt.

Bei zwei von vier Feuern Brandstiftung wahrscheinlich

Auch wenn es sich bei zwei von vier Feuern um Brandstiftung handeln könnte, gebe es bislang keine Hinweise, dass in Neuenhäusen ein Feuerteufel unterwegs sein könnte, betont die Polizeisprecherin. Wer Angaben zur Sache machen kann, wird gebeten, sich unter Telefon (05141) 2770 zu melden.

Gute Möglichkeiten, wieder in den Beruf einzusteigen, bieten sich Arbeitnehmern über eine Ausbildung in Teilzeit.

Gunther Meinrenken 01.04.2019

Die CZ stellt die Gymnasien in Stadt und Landkreis in einer Serie vor. Im ersten Teil wird das Hermann-Billung-Gymnasium unter die Lupe genommen.

Marie Nehrenberg-Leppin 01.04.2019

Celles Bundes- und Landespolitiker sind zuversichtlich: Das Geld für den Weiterbau der B3-Ostumgehung soll rechtzeitig bereit gestellt werden.

Michael Ende 01.04.2019