Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kreistag beschließt AKH-Rettungspaket
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kreistag beschließt AKH-Rettungspaket
19:18 18.06.2019
Von Gunther Meinrenken
Der Landkreis Celle stützt die AKH-Gruppe mittlerweile bereits mit Krediten und Bürgschaften in Höhe von 45 Millionen Euro, der Landkreis Peine hat bisher 4 Millionen Euro bereitgestellt. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Außerdem wurde die Rückzahlung des bereits im Dezember bereitgestellten Notkredits von 12 Millionen Euro auf den 31. Januar 2025 verlängert. Damit beläuft sich die Finanzhilfe des Landkreises Celle für den Klinikverbund mittlerweile auf über 45 Millionen Euro.

Das aktuelle Hilfspaket umfasst 16 Millionen Euro auf Abruf als Liquiditätshilfe und zudem ab 2021 Kreditbürgschaften von 6,4 Millionen Euro für das Klinikum Peine. Außerdem soll ab November dieses Jahres eine weitere Liquiditätsgarantie in Höhe von 11 Millionen Euro in Form eines Kontokorrentkredits zur Verfügung gestellt werden. Hätte der Kreistag die Gelder nicht freigegeben, hätte das Klinikum Peine vor der Insolvenz gestanden – mit einem Millionenschaden für das Celler AKH. Der Landkreis sah sich zu diesem Schritt gezwungen, weil der Kreistag in Peine unter der von ihm erwarteten Finanzhilfe geblieben war.

"Gebers – Die Schlafexperten" haben anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens 2500 Euro für die Arbeit des Onkologischen Forums gespendet.

Michael Ende 18.06.2019

War Otto Haesler wirklich ein Bauhäusler? Was haben Freischwinger-Stühle mit dem Architektur-Stil zu tun? Hier sind zehn Fakten über das Bauhaus.

Svenja Gajek 18.06.2019

Die Preisspirale dreht sich weiter: Darum soll Taxifahren erneut teurer werden.

Michael Ende 18.06.2019