Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kreis hilft AKH mit 12 Millionen Euro
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kreis hilft AKH mit 12 Millionen Euro
17:32 20.12.2018
Von Gunther Meinrenken
Die Finanzkrise am AKH hat sich verschärft. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Mit einem Liquiditätskredit in Höhe von 12 Millionen Euro will der Landkreis Celle dem AKH aus einer akuten Finanznot helfen. In der Kreistagssitzung am Donnerstag kündigte Landrat Klaus Wiswe, der gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der AKH-Gruppe ist, an, dass der Kreisausschuss heute über die Bewilligung einer entsprechenden Finanzspritze entscheiden wird. "Das AKH ist nicht am Ende, aber es sind harte Maßnahmen nötig. Es fehlt an Liqudität. Die Zahlung belastet die Liquidität des Landkreises, aber hat keinen Einfluss auf die Verschuldung", erklärte der Landrat den Mitgliedern des Kreistages.

Peine gibt 2 Millionen Euro für Klinikum

Der Landkreis Celle befindet sich damit im Schulterschluss mit dem Landkreis Peine. Dort war bereits am Mittwochabend vom Kreistag entschieden worden, dem Klinikum Peine mit einem Darlehen in Höhe von zwei Millionen Euro unter die Arme greifen zu wollen. Beide Landkreise geben das Geld jeweils nur an die Klinik in ihrem Bereich. Ob sich die Stadt Celle auch noch an einer Finanzhilfe beteiligt, ist unklar. Oberbürgermeister Jörg Nigge sagte auf CZ-Anfrage: "Eine derartige Anfrage ist seitens des AKH bisher nicht an mich herangetragen worden."

Defizit von 16,5 Millionen Euro

Beide Krankenhäuser bilden im Verbund die AKH-Gruppe. Im Oktober hatten AKH-Aufsichtsratsvorsitzender Wiswe und der neue Vorstand Martin Windmann verkündet, dass die Kliniken entgegen anderer Prognosen das vergangene Geschäftsjahr mit einem Defizit von 16,5 Millionen Euro abschließen werden. Das Minus war durch Wertberichtungen von ausstehenden, nicht "werthaltigen" Forderungen gegenüber den Krankenkassen zustande gekommen.

Beide Kliniken schreiben rote Zahlen

Warum sich die Finanzsituation in dem Klinikverbund in den vergangenen acht Wochen weiter verschärft hat, teilte Wiswe am Donnerstag nicht mit. Nach CZ-Informationen sollen sowohl das AKH, als auch das Klinikum Peine in diesem Jahr rote Zahlen im siebenstelligen Bereich schreiben.

SPD stützt Kurs des Landkreises

Die SPD im Kreistag stützt den Kurs des Landrats. SPD-Kreistagsabgeordneter Maximilian Schmidt, der auch im AKH-Aufsichtsrat sitzt, sagte: "Wir tragen die Unterstützung für das AKH mit. Denn wir sind uns beim Landkreis Celle einig. Wir wollen alles dafür tun, dass unser AKH in öffentlicher Trägerschaft bleibt."

Das Hamburger Kiez-Kult-Duo aus Schmidts Tivoli bereitete den Cellern einen vergnüglichen Abend. Die schönste Nebensache der Welt war häufiger Thema.

20.12.2018

Ijad Madisch gründete das Forschungsnetzwerk "Research Gate". Doch nicht nur deshalb hinterließ er bei Angela Merkel einen bleibenden Eindruck.

20.12.2018

Die Aufnahme der Sanierung von Neuenhäusen in den Haushalt des kommenden Jahres wirbelt das Investitionsprogramm durcheinander.

Gunther Meinrenken 20.12.2018