Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Freitags-Mahnwache in Celle wieder abgesagt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Freitags-Mahnwache in Celle wieder abgesagt
17:54 17.01.2020
Von Christian Link
Vorm Alten Rathaus in Celle sollte eine Mahnwache für "Fridays gegen Altersarmut" stattfinden. Diese wurde nun wieder abgesagt. Quelle: Christian Link
Anzeige
Celle

"Ich habe die Mahnwache heute morgen bei der Stadt abgesagt", berichtete am Freitag (17. Januar) Veranstalter Günter Schulz im Gespräch mit der CZ. Der 72-Jährige war bei Facebook auf die Bewegung "Fridays gegen Altersarmut" (FgA) mit fast 300.000 Mitgliedern gestoßen und wollte sich dem Kampf gegen soziale Ungerechtigkeit anschließen. Auf Anregung der Facebook-Gruppe hatte er für den 24. Januar eine Mahnwache in Celle angemeldet.

Anzeige

"Ich war im guten Glauben, dass das Menschen sind, die genauso denken wie ich", sagt Schulz und verrät: "Ich wähle seit 1990 immer die Grünen." Doch nachdem er durch einen CZ-Bericht darauf aufmerksam gemacht wurde, dass FgA offenbar von rechtsextremen Kreisen unterwandert ist, hat sich der Celler von der Initiative distanziert. "Ich möchte auf keinen Fall, dass unsere Gruppe oder ich in die rechte Ecke gerückt werden", sagt Schulz, der auch Vorsitzender der Bürgerinitiative "Gemeinsam gegen einsam" ist. Den Kampf gegen Altersarmut will er nun auf andere Weise führen.

Der in Celle aufgewachsene Regisseur Max Zähle dreht den Münster-Tatort mit Jan Josef Liefers und Axel Prahl. Im Interview spricht er über die Dreharbeiten und weitere Ziele.

Gunther Meinrenken 17.01.2020
Celle Stadt Verzögerung auf Baustelle - Celler Burghalle wird später fertig

Auf der Baustelle für Celles modernste Sportanlage gibt es weiterhin Verzögerungen. Die neue Dreifeldhalle an der Burgstraße wird später als geplant eröffnet.

Christian Link 17.01.2020

Albrecht von Lucke wird am 30. Januar um 19 Uhr in der VHS den Vortag „Demokratie in der Krise? – Die autoritäre Versuchung“ halten.

Jürgen Poestges 17.01.2020