Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Aus Fehlkauf wird Glücksgriff
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Aus Fehlkauf wird Glücksgriff
20:04 26.12.2018
Von Dagny Siebke
Trotz des Nebels verfolgen zahlreiche Celler und Gäste die 16. Geschenke-Tauschbörse. Moderatorin Sarah Jacobi greift dem Weihnachtsmann unter die Arme, damit 20 Präsente ihre neuen Besitzer glücklich machen können. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Auch am zweiten Feiertag hat der Weihnachtsmann auf der Celler Stechbahn gut zu tun. Er hat seine 20 Fehlkäufe wieder eingesammelt und auf dem Gabentisch vor dem Alten Rathaus ausgebreitet. Bei der inzwischen 16. Geschenke-Tauschbörse versucht der Herr mit Rauschebart zusammen mit Moderatorin Sarah Jacobi die Präsente wieder unters Volk zu bringen. Die CTM-Mitarbeiterin sagt: "Das Aufkommen von Paketen war in diesem Jahr sehr hoch. Es wurden alle Geschenke verteilt, doch beim Weihnachtsmann ist einiges durcheinandergegangen."

Wer wollte nicht schon immer einmal eine Wunderlampe, eine Fußball-Barbie mit Deutschlandtrikot oder ein praktisches vierstöckiges Pizza-Gestell für den Ofen haben? "Die Rasierschürze mit Klappsaugnäpfen könnte unser neues Highlight werden, an das wir uns noch ewig erinnern werden", ist sich Sarah Jacobi sicher.

Gemüse-Würfler gegen Gutschein für Tanzschule

Am schnellsten wird Silke Salzmann ihren neuen Gemüsewürfel-Schneider wieder los. "Ich bin da ganz pragmatisch und schneide lieber mit dem Messer", erzählt die Garßenerin. Im Gegenzug scheint Susanne Strehle den Küchenhelfer total praktisch zu finden. Zufrieden sagt sie: "Der Gemüse-Würfler war von Anfang an das, was mich am meisten interessiert hat." Dafür tauscht sie ihren 50-Euro-Gutschein für die Tanzschule Krüger ein.

Auch eine DVD von "Shaun das Schaf" ist flink gegen die Fußball-Barbie getauscht. Tanja Pund erzählt: "Als meine Tochter klein war, habe ich gerne mit ihr 'Shaun das Schaf' als Gute-Nacht-Geschichte geguckt." Deswegen dachte die nun 17-jährige Tochter, dass sie ihrer Mutter mit der DVD einen schönen Abend bereiten könne. "Doch da meine Tochter jetzt erwachsen ist, kann ich damit nichts mehr anfangen", sagt Pund. Auch für die Barbie habe die 45-Jährige keine Verwendung, trotzdem nehme sie jetzt die Puppe als Erinnerung mit nach Hause. "Weil Weihnachten ist, wollte ich dem Mädchen eine Freude machen", so die Cellerin.

Tauschbörse soll nach Wolfenbüttel kommen

Und auch die neue Rasierschürze mit Klappsaugnäpfen findet am Ende eine neue Besitzerin, die das Utensil gerne weiterverschenken möchte. Die benötigt Alexander Lindemann aus Nienburg nämlich gar nicht mehr, weil sein neuer elektrischer Rasierapparat, die Haare selbst auffängt.

Graziella Gualtieri hat ihren Porzellan-Widder gegen einen Plüsch-Elch eingelöst. "Ich hoffe, dass meine Bekannte nicht nachtragend ist", sagt sie. Schließlich hat sie es mit der Porzellan-Figur gut gemeint. "Weil mein Mann ein Pferd hat, wollte sie mir auch ein Pferd schenken." Doch das Pferd war eigentlich ein Widder. Gualtieri ist für die Geschenke-Tauschbörse extra aus Wolfenbüttel nach Celle gekommen. "Ich hoffe, dass bei uns oder in Braunschweig auch mal so etwas gemacht wird."

20 Präsente wechseln bei der Geschenke-Tauschbörse am zweiten Weihnachtsfeiertag ihre Besitzer.

Rund 200 Celler haben am ersten Weihnachtsfeiertag im ehemaligen "Rio's" eine Party gefeiert. Jetzt wird wegen Hausfriedensbruch ermittelt.

Dagny Siebke 26.12.2018

Zwei Kinder kamen am 24. Dezember im AKH Celle zur Welt. Den zweiten Weihnachtsfeiertag wollen die Eltern von Aiden Torin daheim in Winsen verbringen.

Dagny Siebke 25.12.2018

Kiebitzen dürfen sie gar nicht. Trotzdem heißen sie so. Von wem hier die Rede ist? Und ob sie nicht doch hin und wieder kiebitzen? Und wer sie sind?

23.12.2018