Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt "Gold" für nachhaltiges Wirtschaften
Celle Aus der Stadt Celle Stadt "Gold" für nachhaltiges Wirtschaften
16:43 12.10.2018
Von Gunther Meinrenken
Ingo Schreiber (rechts) und Sascha Hilgendorf freuen sich über den Goldstatus für die Congress Union bei der Green Globe Zertifizierung. Quelle: Ingo Misiak Photo Professional
Celle

Ökologisch, sozial und ökonomisch handeln: Auf diesen drei Säulen beruht das Konzept, welches Fürstenhof-Geschäftsführer Ingo Schreiber und Sascha Hilgendorf als Veranstaltungsleiter für die Congress Union verfolgen. Und das ist dem Betrieb nun erneut offiziell bescheinigt worden. Die Congress Union hat erfolgreich die Re-Zertifizierung durch Green Globe bestanden und darf sich erstmalig über den Goldstatus freuen. „Dieser repräsentiert fünf Jahre kontinuierliche Auszeichnung mit dem internationalen Nachhaltigkeitssiegel und ist ein Beleg dafür, dass die von der Althoff Hotel Collection betriebene Eventlocation in puncto Nachhaltigkeit zu den besten Veranstaltungszentren in Deutschland gehört“, freut sich Schreiber.

Seit der ersten Auszeichnung im Jahr 2014 kann die CUC kontinuierlich steigende Bewertungen bei der Zertifizierung verbuchen. Mit einem Resultat von 95 Prozent durch Erfüllung von 290 der insgesamt 305 gelisteten Kriterien erreicht das Veranstaltungszentrum sein bisher bestes Ergebnis. Und findet sich damit in den Top Ten von insgesamt 62 deutschen Green-Globe-Betrieben wieder“, teilt Hilgendorf mit. Doch damit will sich die Congress Union nicht zufriedengeben. „Wir planen weitere Maßnahmen, um unsere noch höher gesteckten Ziele in Zukunft ebenfalls zu erreichen“, so Schreiber.

2019 sollen die Themen LED-Technik und -Entsorgung weiter vorangetrieben werden. „Wir werden die unzähligen Beleuchtungskörper in und um unser Haus auf LED-Technik umstellen. Des Weiteren werden wir auch das Thema Entsorgung weiter optimieren und bestenfalls künftig sogar veranstaltungsbezogen auswerten“, so Hilgendorf, der auch als Nachhaltigkeitsbeauftragter für den Fürstenhof und die Congress Union fungiert.

Besonders stolz ist die Congress Union auf das hauseigene Bienenvolk, welches 200.000 Honigbienen umfasst und das Haus mit etwa 100 Kilogramm Blütenhonig pro Jahr versorgt. Dieser wird in den hauseigenen Küchen genutzt und fließt seit Neuestem auch als Zutat in den eigens kreierten Thaers Gin mit ein. Weiterer Pluspunkt: Die Congress Union setzt auf Leitungswasser. Um ein erweitertes Bewusstsein zu schaffen, gibt es Informationsschilder, die an den Wasserkaraffen hängen und die auf die hohe Qualität und Nachhaltigkeit des vorhandenen Wassers aus der Leitung hinweisen. Der dazugehörige Slogan „Der Weg des Wassers sollte niemals weiter sein als vom nächsten Wasserhahn“ ist bei vielen Gästen derart beliebt, dass die Infoschilder regelmäßig abfotografiert
oder sogar mitgenommen werden.

Am zweiten Oktoberwochenende wird es nochmal richtig sommerlich im Landkreis Celle. Wir haben zehn tolle Freizeittipps für unsere Leser gesammelt.

12.10.2018

Dass man für Projekte, die im weitesten Sinne der Demokratie förderlich sind, richtig Geld bekommen kann, das man natürlich auch dafür einsetzen muss, ist wenigen bekannt. Bis zu 3000 Euro sind drin.

12.10.2018

Während der Herbstferien musste kein Jugendlicher zu Hause bleiben. Im Haus 7 der CD-Kaserne gab es reichlich Angebote, sich die Zeit mit Gleichaltrigen zu vertreiben.

12.10.2018