Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Grippewelle erreicht das Celler AKH
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Grippewelle erreicht das Celler AKH
19:46 14.03.2018
Von Gunther Meinrenken
Nicht nur Patienten leiden unter der Grippe, im AKH hat das Virus auch vermehrt Ärzte und Pflegepersonal erfasst. Quelle: Maurizio Gambarini
Celle

Eigentlich sollten sich gerade Mitarbeiter in Krankenhäusern, die durch den Kontakt mit Patienten potenziell eher an Grippe erkranken können, impfen lassen. Doch: "Unter den Mitarbeitern des AKH sind vermutlich, wie auch in anderen deutschen Krankenhäusern, viele, die keinen Impfschutz haben. Entweder weil sie gar nicht geimpft sind, oder weil sie nicht den Dreifach-Impfstoff, sondern den vom Robert-Koch-Institut zunächst empfohlenen Vierfach-Impfstoff erhalten haben", so die Vermutung im AKH.

Genaue Infos zum Impfschutz liegen in der Celler Klinik allerdings nicht vor. „Da unsere Mitarbeiter sich sowohl von ihren Hausärzten als auch von unserer Betriebsärztin impfen lassen, ist es uns nicht möglich, hier konkrete Zahlen zu nennen. Wir als AKH Celle haben unseren Mitarbeitern in dieser Impfsaison den tetravalenten Impfstoff, der auch gegen die aktuelle Grippe schützt, angeboten und werden auch in Zukunft immer den besten verfügbaren Impfstoff einsetzen“, erläutert der Ärztliche Direktor, Professor Dr. Dieter Fröhlich.

Bereits seit Wochen kompensierten die Mitarbeiter durch Mehrarbeit die Krankheitsausfälle ihrer Kollegen. Über Leiharbeitsfirmen würde Ersatzpersonal beschafft. Trotzdem ließen sich vermehrte Terminverschiebungen derzeit nicht verhindern. Dies führe zu Belastungen bei Patienten und auch Mitarbeiter. "Leider lässt sich dies nicht immer vermeiden", so Windmann, der die Patienten um Verständnis bittet.

Mit Arbeitsniederlegungen und einer Kundgebung in der Celler Innenstadt haben am Mittwoch rund 200 Beschäftigte des öffentlichen Dienstes ihren Forderungen im aktuellen Tarifstreit Nachdruck verliehen. Dabei handelte es sich um einen Streik "light": Trotz der Aktionen kam es zu keinen gravierenden Störungen in den Abläufen der betroffenen Einrichtungen. Laut Gewerkschaft Verdi könnte sich dies ändern, falls auch die nächsten Tarifrunden ohne eine Annäherung verlaufen sollten.

Michael Ende 14.03.2018

Als bewusste Flexitarierin habe ich es im Alltag nicht leicht: Was soll ich bloß essen?, frage ich mich, als ich im Restaurant von Möbel Wallach stehe. Wie so oft versuche ich, übers Ausschlussprinzip zu gehen: Vom Tierwohl her gesehen haben die Hühner häufig am wenigsten Platz. Klimatechnisch ist Rindfleisch mit 13.300 Gramm CO₂ unangefochtenes Schlusslicht.

Dagny Siebke 21.03.2018

„Ich lade mir gerne Gäste ein“ – unter diesem Motto begrüßte ein charmanter Prinz Orlofski alias Angelika di Grazia die Gäste zum Eröffnungskonzert des Jubiläumsjahres der Kreismusikschule. Die Schule feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag.

14.03.2018