Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Grünes Licht für Fischtreppe
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Grünes Licht für Fischtreppe
11:02 12.07.2011
Von Michael Ende
Anzeige
Celle Stadt

CELLE. „Die ökologische Durchgängigkeit der Aller ist an dieser Stelle nicht oder nur unzureichend gegeben“, heißt es dazu seitens des NLWKN. Die Aller sei jedoch ein Verbindungsgewässer im niedersächsischen Fließgewässerschutzsystem, daher sei die ökologische Durchgängigkeit besonders wichtig. Durchgängigkeit bedeute: Vom Meer bis zu den Quellläufen sollen Fische und andere Flussbewohner ungehindert wandern können. Gleichzeitig soll die Aller alle nachgeordneten Fließgewässer miteinander verbinden. So sollen künftig auch wieder Meerforelle und Lachs die Aller auf und ab wandern.

"Es ist geplant, den Fischschutz vor der Wasserkraftanlage durch einen schräg angeordneten Horizontalrechen zu realisieren. So sollen die abstiegswilligen Fische zur Freiflut geleitet und dort durch entsprechende Öffnungen und eine Kastenrinne ins Unterwasser geleitet werden", so NLWKN-Sprecherin Herma Heyken: "Vor dem Einstieg in die Kastenrinne wird ein Grobrechen als Horizontalrechen angeordnet, um die Öffnungen vor Verlegung durch Treibgut zu schützen. Für den Fischaufstieg ist ein Fischpass in Form eines Schlitzpasses mit versetzter Beckenanordnung vorgesehen.