Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler Stadtwerke fördern "Herzensprojekte"
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler Stadtwerke fördern "Herzensprojekte"
06:00 03.02.2020
Von Gunther Meinrenken
Projekt bereits am Start: Die BasKids des VfL Westercelle brauchen neue Trikots. Quelle: Fremdfotos/eingesandt
Anzeige
Celle

Die Idee des Crowdfunding ist einfach, aber genial. Heutzutage meistens im Internet stellt man ein Projekt vor und wirbt um Spenden, um es realisieren zu können. Aber wie bekommt man mit, welche Initiativen bei einem vor der eigenen Haustür laufen? Die passende Antwort auf diese Frage liefern jetzt die Stadtwerke. Die hundertprozentige Stadttochter hat eine Crowdfunding-Plattform für Celle ins Leben gerufen.

Neuer Weg für Sponsoring

„Wir nehmen seit Jahrzehnten unsere gesellschaftliche Verantwortung wahr und unterstützen verschiedene Initiativen, Vereine, Projekte und Ideen in Celle“, erläutert Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Edathy. In den vergangenen Jahren seien immer mehr Anfragen gestellt worden. Mit dem Crowdfunding möchten die Stadtwerke nun neue Wege beim Sponsoring gehen.

Anzeige

Projekte werden betreut

Und so funktioniert es: Über www.celle-crowd.de können die Celler für ihren Sportverein, ihren Kindergarten oder eine anders geartete Initiative ein Projekt starten. „Einzige Bedingung: Das Projekt verfolgt einen sozialen, kulturellen oder gesellschaftlichen Zweck für Celle“, erklärt Anika Thelen, die als Crowdfunding-Managerin die Bewerber beraten und die Anfragen und Vorhaben betreuen wird. Weitere Unterstützung bei der Gestaltung und der Formulierung der Texte steuert die Agentur Fairplaid bei.

Anika Thelen betreut die Projekte. Quelle: Fremdfotos/eingesandt

Laufzeit zwei Monate

Als besonderen Anreiz können die Initiatoren auch Preise für besonderes großzügige Spenden ausloben. Die maximale Laufzeit für ein Projekt beträgt zwei Monate. Erreicht ein Vorhaben in dieser Zeit die gesetzte Zielmarke nicht, erhalten alle Unterstützer ihr Geld zurück.

Bei Nigge offene Türen eingerannt

„Das Tolle ist, dass auch kleine Spenden von ein paar Euro die Projekte voranbringen. Und: Für jede Spende von mindestens 5 Euro geben die Stadtwerke 5 Euro dazu. Pro Monat stellen wir dafür 1000 Euro zur Verfügung“, sagt Edathy, der mit der Crowdfunding-Plattform auch bei Oberbürgermeister Jörg Nigge offene Türen einrennt. Die Stadtwerke sind für ihr regionales Engagement bekannt. Umso mehr freuen wir uns, dass sie nun diese Plattform initiiert haben, die neue Wege im Bereich Sponsoring eröffnet. Von diesem Zusammenhalt können viele Akteure unserer Stadt profitieren“, erklärt Nigge.

Die Internetseite zum Crowdfunding ist unter www.celle-crowd.de erreichbar.

Kontakt per E-Mail:
celle.crowd@stadtwerke-celle.de

Telefonisch: (05141) 70951150

Das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ startet in Celle in die nächste Runde.

Svenja Gajek 03.02.2020

„Hier spielt die Musik!“ – ein klares Statement, das sich Veranstalter und Mitwirkende offenbar zum Ziel gesetzt hatten.

02.02.2020
Schauspieler macht Musik - Große Musik aus dem Wohnzimmer

Neben dem Theater liebt Schlosstheater-Schauspieler Felix Lüke auch die Musik. Jetzt hat er sein Album „There Starts the Thunder“ vorgestellt.

Jürgen Poestges 02.02.2020