Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Gymnasiasten sind Partner der Ideen-Expo
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Gymnasiasten sind Partner der Ideen-Expo
17:35 07.09.2018
Das Team vom Christian-Gymnasium baute einen Roboter, der ohne Fernsteuerung einen Ball durch ein Labyrinth transportiert. Quelle: Christian-Gymnasium Hermannsburg
Hannover

Junge Leute sollen für Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Das ist das Ziel der alle zwei Jahre stattfindenden Ideen-Expo Hannover. Mehrere Schüler vom Hölty- sowie vom Christian-Gymnasium-Hermannsburg haben auf der letztjährigen Expo einem großen Publikum ihre Erfindungen präsentiert. Diese hatten sie zuvor beim bundesweiten Schülerwettbewerb "Ideenfang" angemeldet und sich damit für die Endrunde qualifiziert. 350.000 Besucher zählte die Veranstaltung 2017. Am Montag wurden nun das Hölty- sowie das Christian-Gymnasium offiziell als Partnerschulen der Ideen-Expo ausgezeichnet.

Das Team vom Christian-Gymnasium baute einen Roboter mithilfe eines simplen Fischer-Technik-Baukastens. Dieser wurde so programmiert, dass er ohne Fernsteuerung einen Ball durch ein Labyrinth transportiert.

Die Schüler vom Hölty-Gymnasium wiederum entwickelten ein Modell zur Veranschaulichung der Relativitätstheorie. Mit mehreren LEDs, einem Lego-Gefährt und zwei Standuhren wiesen sie die Konstanz der Lichtgeschwindigkeit nach.

Für das Hölty ist es bereits die dritte Ehrung nach der Expo 2013 und 2015. Warum die Ernennung erst nach einem Jahr erfolgte, erklärt Ulrich Rode von der Stiftung Niedersachsen-Metall: "Da jetzt die Anmeldung für Schülerprojekte für die nächste Ideen-Expo läuft, wollen wir mit dieser Auszeichnung auch andere Schulen ermutigen, mitzumachen." Rode bedankte sich bei den Schülern für ihr Engagement und hofft, dass auch Teilnehmer aus jüngeren Jahrgängen diesem Beispiel folgen. Von den ausgezeichneten Schülern sind viele bereits seit der fünften oder sechsten Klasse am Projekt beteiligt.

Von der Niedersachsen-Metall-Stiftung werden bei jeder Expo 25 Schulen im Bundesland finanziell unterstützt. Ziel ist der Abbau des Fachkräftemangels im Bereich der MINT-Fächer. "Deswegen ist es wichtig, Naturwissenschaften und Technik für Menschen schon im jungen Alter interessant zu machen", sagt Rode.

Die Ideen-Expo 2019 findet vom 15. bis 23. Juni statt. Der Eintritt ist frei. Am sogenannten Ideenfang-Wettbewerb können alle Schüler allgemein- und berufsbildender Schulen teilnehmen. Ihre kreativen Ideen können sie in Teams von mindestens fünf Personen umsetzen. Die Anmeldung zum Ideenfang ist bis zum 2. November 2018 möglich unter www.stiftung-niedersachsenmetall.de.

Von Philip Wolf

Themen wie E-Mobilität, klimaverträgliche Verkehrsplanung und zukunftsfähiger Fahrradverkehr wurden bei der Podiumsdiskussion zu den Celler Mobilitätstagen angerissen. Doch der rote Faden fehlte.

07.09.2018

In Wietzen tritt Wilhelm Claus aus Osterloh bei der Deutschen Meisterschaft im Oldtimerpflügen an.
Beim Wettbewerb herrscht eine besondere Atmosphäre.

Dagny Siebke 07.09.2018

Im Rahmen der Bundeswehr-Übung "Schneller Adler" sind 1500 Fallschirmjäger im Anflug auf Celle. Von hier aus starten sie in den Einsatz.

Michael Ende 07.09.2018