Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Besser schon nach Schwangerschaftstest anrufen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Besser schon nach Schwangerschaftstest anrufen
08:17 30.03.2019
Von Dagny Siebke
Hebamme Annika Vondracek (links) verteilt in Celle Postkarten, um auf die schwierige Situation von Schwangeren aufmerksam zu machen. Die Nachrichten sollen direkt an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geschickt werden. Quelle: Dagny Siebke
Celle

Werdende Mütter in Celle müssen immer früher nach einer Hebamme suchen. "Am besten melden sich die Frauen direkt, wenn der Schwangerschaftstest positiv ausgefallen ist", sagt Hebamme Annika Vondracek. Sie weiß von einigen Kolleginnen, bei denen die Plätze für Oktober und November schon vergeben sind, und erzählt: "Häufig berichten mir Frauen, dass sie schon 15 Kolleginnen durchtelefoniert haben." Gerade, wenn der Geburtstermin in den Ferien liegt.

Quelle: Eingesandt

Um auf die schwierige Situation in Deutschland aufmerksam zu machen, verteilen die Hebammen auch hier vor Ort Postkarten, die die betroffenen Familien an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schicken sollen. Frauen werden gefragt, seit wann sie schwanger sind, seit wann sie suchen, wie viele Hebammen sie kontaktiert und persönlich erreicht haben. Aber auch Angehörige, freiberufliche Hebammen oder Klinikmitarbeiterinnen können eine Nachricht schreiben.

Hebammenschule in Celle soll erhalten bleiben

Im Jahr 2013 waren 43 freiberufliche Hebammen im Landkreis Celle gemeldet. Im vergangenen Jahr ist die Zahl auf 39 Hebammen zurückgegangen. "Das sind nicht viele. Zudem sind einige Hebammen momentan in Elternzeit, aber weiterhin gemeldet", erklärt Vondracek. "Besser wären ungefähr 60 Hebammen, da die Zahl der Geburten im AKH Celle in den vergangenen Jahren gestiegen ist." Waren es im Jahr 2013 noch 1355 Babys, so ist der neue Kreißsaal für mehr als 2000 Geburten im Jahr ausgelegt.

Darüber hinaus muss die Bundesregierung die Ausbildung der Hebammen nach EU-Vorgaben akademisieren. Demnach soll ab 2020 die Theorie an Hochschulen vermittelt werden und die Praxis an den Krankenhäusern. Annika Vondracek betont: "Wir hoffen, dass die Hebammenschule in Celle als Standort erhalten bleibt."

Infos zur Postkartenaktion unter www.lieberjens.de

Tierschützer brauchen Hilfe: 25 Katzen ging es so schlecht, dass sie auf mehrere Tierärzte aufgeteilt werden mussten. Die Kosten liegen bei 8000 Euro.

Dagny Siebke 29.03.2019

Zunehmende Anforderungen im Onlinebereich bei gleichzeitigem Fachkräftemangel stellen die Stadt vor große Probleme.

Gunther Meinrenken 29.03.2019

Bei "Bauer sucht Frau" vor eineinhalb Jahren waren die Cellerin Nadine und Benny das Traumpaar. Doch die beiden müssen schwere Zeiten meistern.

Gunther Meinrenken 29.03.2019