Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Hepatitis-Tag in Celle: Vor Urlaub Impfschutz prüfen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Hepatitis-Tag in Celle: Vor Urlaub Impfschutz prüfen
18:46 27.07.2016
Quelle: Boris Roessler
Celle Stadt

Ein gültiger Reisepass, ein gutes Hotel und die richtige Kleidung, nichts davon darf fehlen. Aber die wenigsten denken daran, vorher ihren Impfstatus zu kontrollieren. Denn gerade die Lebererkrankung Hepatitis tritt häufiger auf als gedacht. Weltweit sterben dabei mehr Menschen an Virushepatitis als an HIV oder Malaria. Darum gilt der heutige 28. Juli als der Welt-Hepatitis-Tag.

Dem Landkreis Celle wurden in diesem Jahr zwei Infektionen mit Hepatitis A gemeldet, mit Hepatitis B infizierte sich demnach eine und mit Hepatitis C drei Personen. 2015 gab es für Hepatitis A zwei und für Hepatitis B und C jeweils drei Infektionen. 2014 wurden zwei Patienten mit Hepatitis C gemeldet. "Wesentliche Anstiege der Meldezahlen durch die Flüchtlinge verzeichnen wir hier nicht", betont Pressesprecher Holger Harms.

Das relativ harmlose, aber häufig auftretende Hepatitis-A-Virus, auch Reise-Hepatitis genannt, ist weit verbreitet in Ländern mit niedrigen Hygienestandards. Dazu gehören der Mittelmeerraum, Asien, Afrika, Osteuropa und Zentral- und Südamerika. Über 50 Prozent der in Deutschland auftretenden Infektionen stammen aus Aufenthalten in diesen Gebieten. Die Reisenden haben dabei meist Speisen verzehrt, die nicht gut gegart wurden, oder waren zu nachlässig, was die Hygiene in Sanitäranlagen betrifft. Die Infektion ähnelt im Krankheitsbild einer Grippe und heilt nach spätestens sechs Wochen aus. Einmal durchgemacht, ist man danach lebenslang immun.

Claudia Schrade aus Celle arbeitet für einen lokalen Reiseveranstalter. Sie nimmt den Mittelmeerraum in Schutz. „Italien, Spanien oder Griechenland sind sichere Länder. Ich empfehle meinen Kunden nie, sich für diese Reiseziele vorbeugend auf Hepatitis A impfen zu lassen“, erklärt sie.

Auch der Celler Kevin Bunce, der mit seiner Frau und seinen drei Kindern vor zwei Jahren in die Türkei geflogen ist, hat sich und seine Familie vorher nicht impfen lassen. Bunce selbst ist Soldat und werde daher immer regelmäßig auf alles geimpft, er nimmt das Thema aber nicht all zu ernst. „Meine Familie wird nicht sehr oft geimpft, da sind wir einfach ein bisschen gemütlich“, erklärt er lachend.

Einige Celler lassen sich aber doch regelmäßig gegen Hepatitis A und dem gefährlicheren Bruder Hepatitis B impfen. „Unsere Ärzte achten sehr gut auf unseren Impfstatus. Wir sind also immer auf dem Laufendem“, erklärt eine Celler Seniorengruppe. Ob nun bei Typus A oder B und C, welche beide oft zu chronischer Lebererkrankung führen, die Celler verlassen sich auf das Urteil ihres Arztes.

Von Tabea Rabe