Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Hobby-Künstler bieten Einblick in ihre Gedankenwelt
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Hobby-Künstler bieten Einblick in ihre Gedankenwelt
13:51 13.06.2010
Irene Ripp (links) und Steffen Eckert (rechts) eröffneten mit den Künstlern der Freizeitgruppe „Bildende Kunst“ gestern die Ausstellung in der Sparda-Bank am Schlossplatz. Zu sehen sind unter anderem die Werke „Christi Himmelfahrt“ von Horst Wollenberg (Bild links) und „Das Gespensterschloss“ (Bild rechts) von Karin Graband. Quelle: Christian Uthoff
Anzeige
Celle Stadt

Die Freizeitgruppe wird gefördert vom Bahnsozialwerk (BSW), dessen Vertreter Steffen Eckert sich gestern vollen Lobes über die Künstler und Kunstwerke äußerte: „Liebe, Vergnügen und Interesse am Malen kommen hier zum Ausdruck“, so Eckert. Er versprach, weitere Bemühungen der Gruppe tatkräftig zu unterstützen.

Mit ihren Bildern wollen die Künstler Gefühle und Gedanken ausdrücken. Die Kunst ist dabei ihre gemeinsame Sprache, die Art und Weise, wie sich die Künstler ausdrücken, ist jedoch verschieden. So schuf Karin Graband beispielsweise mehrere Aquarell-Bilder, die die Stadt Celle porträtieren. Eines ihrer Werke ist das „Gespensterschloss“, dem das Celler Schloss als Motiv zugrunde liegt.

Anzeige

Friedrich Kurbadt, mit 83 einer der ältesten Aussteller, hat unter anderem eine Relief-Plastik und mehrere Bilder zur Präsentation beigesteuert. Am meisten gefalle ihm der „wohlige Entdeckerdrang“, der ihn beim Malen befiele, so der 83-Jährige.

Andere Künstler wie Horst Wollenberg ließen sich bei ihren Werken offenbar von Science-Fiction-Geschichten inspirieren. So zeigt sein Werk „Christi Himmelfahrt“ unter anderem die Erde als kleine Kugel im Weltraum.

Irene Ripp, Geschäftsstellenleiterin der Sparda-Bank, freute sich darüber, dass die Werke der kreativen Hobby-Maler in den Räumlichkeiten ihrer Bank zu sehen sind. Sie wünschte der Ausstellung „gute Erfolge und viele interessierte Menschen“.

Die Kunstwerke in der Sparda-Bank sind noch bis zum 15. Oktober zu den Öffnungszeiten der Bank zu besichtigen.

Von Christian Uthoff