Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Wohnungsbrand schnell gelöscht
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Im Celler Stadtteil Heese brannte in der Riemannstraße eine Wohnung aus

20:56 28.06.2020
Von Susanne Harbott
Bei einem Wohnungsbrand in der Celler Riemannstraße wurde niemand verletzt. Quelle: Feuerwehr / Florian Persuhn
Anzeige
Heese

Erneut hat es im Celler Stadtteil Heese in der Riemannstraße gebrannt – im gleichen Haus wie bereits vor einer Woche.

Löscharbeiten beim Feuer in der Celler Riemannstraße am 28. Juni 2020. Quelle: Oliver Knoblich

Feuer schlagen aus dem Fenster

Beim Eintreffen der Feuerwehr Celle am späteren Sonntagnachmittag drang aus der Wohnung im Dachgeschoss eines Mehrparteienhauses straßenseitig dichter Qualm, rückwärtig schlugen Flammen aus einem Fenster. Es drohte ein Übergriff auf den Dachstuhl des Gebäudes. Unbekannt war zu diesem Zeitpunkt, ob sich noch Personen in der Wohnung befanden.

Anzeige
Löscharbeiten beim Feuer in der Celler Riemannstraße am 28. Juni 2020. Quelle: Oliver Knoblich

Ein Hausbewohner muss unter Zwang ins Freie gebracht werden

Unverzüglich gingen zwei Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und Menschenrettung vor. Auf der Straße ging eine Drehleiter in Stellung. Glücklicherweise befanden sich keine Personen mehr in der betroffenen Wohnung. Ein Bewohner des Gebäudes weigerte sich jedoch seine Wohnung zu verlassen und musste durch die Polizei unter Zwang ins Freie gebracht werden.

Löscharbeiten beim Feuer in der Celler Riemannstraße am 28. Juni 2020. Quelle: Oliver Knoblich

Brandursache noch unklar

Das Feuer konnte schnell gelöscht und eine Ausbreitung verhindert werden. Eine Mutter und ihre zwei Kinder haben bei dem Brand ihre Wohnung verloren, verletzt wurde aber niemand. Die Brandursache ist noch unklar.

Celler Schulen - Landkreis baut KAV-Anbau um
Gunther Meinrenken 18:00 Uhr
Celle Stadt Entwicklung im Überblick - Newsblog zur Coronakrise in Celle
15:42 Uhr
Gunther Meinrenken 27.06.2020
Anzeige