Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Celler sammeln 4000 Tütchen Saatgut ein
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler sammeln 4000 Tütchen Saatgut ein
17:30 17.03.2019
Von Dagny Siebke
Selbst bei Regenwetter sind die elf Unterstützer der CZ-Aktion "Celle blüht auf" ausgeschwärmt, um die insektenfreundliche Blühmischung beim Celler Wochenmarkt unters Volk zu bringen. Hier rechts im Bild: CZ-Chefredakteur Ralf Leineweber. Quelle: Oliver Knoblich
Celle

Knapp ein Dutzend Helfer haben sich am Samstagvormittag fleißig in den Dienst der Bienen gestellt und beim Celler Wochenmarkt 4000 Tütchen insektenfreundliches Saatgut verteilt. Denn die CZ-Aktion "Celle blüht auf" startete in die neue Saison. Das Saatgut gibt es jetzt auch für "Selbst-Zapfer" im CZ-Kundencenter.

Die Initiative ist längst zum Vorbild für ähnliche Aktionen in der ganzen Bundesrepublik geworden. "Und der Celler Wochenmarkt ist tatsächlich eine ideale Möglichkeit, unser Saatgut nicht nur hier bei uns, sondern in ganz Deutschland zu verbreiten", sagte Initiator Michael Ende. Er hat Wildblumen-Sämereien unter anderem auch an Celle-Besucher aus Rendsburg, Schweinfurt, Konstanz und Neubrandenburg verteilt. "So geht die Saat überall in Deutschland auf", freute sich Ende, der sogar dem kühlen Landregen etwas Gutes abgewinnen konnte: "Wenn wir das jetzt einmal pro Woche haben, vertrocknet wenigstens nichts wie im letzten Jahr."

Naturkunde wichtiger als Algebra

Wie farbenfroh eine Blühwiese aussehen kann, zeigte Klaus Hermann stolz auf seinem Smartphone. Sein Sohn züchte Wildbienen und habe eine ideale "Insektentankstelle" geschaffen, erzählte der Groß Hehlener und betonte: "Kinder lernen so viel Zeug in der Schule, das sie später im Leben nicht gebrauchen können. Dabei sollten sie mehr über die Natur erfahren. Sie ist wichtiger als Algebra."

In der Kita am Altenhäger Kirchweg wird Kindern bereits vermittelt, wie sehr Menschen die Natur brauchen. "Dort gibt es ganz viele Aktionen", sagte Katharina Heering. Die Eltern haben bereits dabei geholfen, Hochbeete zu bauen. Um die Scheu vor Tieren zu verlieren, erhielten die Kinder Besuch von fünf Leihhühnern. "Nun wollen die Erzieherinnen den Kindern die Angst vor Bienen und Wespen nehmen", verriet die Mutter zweier Töchter. Dazu soll ein Beet insektenfreundlich gestaltet werden.

Baumstumpf ist Herberge für Wildbienen

Hermann Staats vom Nabu und Helga Habekost vom BUND unterstützten die CZ-Mitarbeiter am Samstag. Habekost hat in ihrem Garten bereits eine Herberge für Insekten. Sie berichtete: "Nach 50 Jahren mussten wir aus Sicherheitsgründen unsere Tanne fällen. Im Baumstumpf fühlen sich die Wildbienen besonders wohl, aber auch im Totholzstapel und auf unserer Sandfläche." Auch bei Staats im Schrebergarten an den Hospitalwiesen summt und brummt es. "Im übernächsten Garten stehen sieben Bienenvölker, daher wird unsere Blühwiese immer sehr gut besucht."

Hier gibt es Saatgut

4000 bunte Tütchen mit jeweils drei Gramm Blumensaat, ausreichend für 1,5 Quadratmeter hat das Celle-blüht-auf-Team am Samstag auf dem Celler Wochenmarkt verteilt. Das soll ein Gedankenanstoß sein und für viele, die nur einen kleinen Garten, einen Balkon oder eine Terrasse haben, ist dies auch ausreichend, dabei aber nicht unwichtig. Wer größere Flächen zur Verfügung hat, der kann sich ab heute im CZ-Kundencenter selbst Saatgut abfüllen. Verschiedene Portionsgrößen sind dabei erhältlich – von S für bis zu 12 Quadratmeter (50 Cent), über M (25 Quadratmeter, 1 Euro), L (50 Quadratmeter, 2 Euro), XL (bis 125 Quadratmeter, 5 Euro) bis hin zu XXL (bis 250 Quadratmeter, 10 Euro). Wer das wirklich große Besteck rausholt, wird belohnt, weil für große Fläche ab 1000 Quadratmeter das Saatgut in diesem Jahr kostenlos abgegeben wird. Durch die Unterstützung unserer Sponsoren ist dies möglich. Größere Mengen müssen vorbestellt werden – eine E-Mail an info@celle-blueht-auf.de genügt.

Rund 300 Ehrenamtliche sorgen dafür, dass das Celler Stadtfest rundläuft. Bei der Helferparty in der CRI feiern sie Erreichtes und Neues.

17.03.2019

Auf dem neuen Dancefloor heizte NDW-Star Markus die Stimmung an. Die Celler feierten mit der Clique, mit dem Partner oder mit neuen Bekanntschaften.

Dagny Siebke 17.03.2019

Stand-up-Comedian Ingmar Stadelmann konfrontiert das Publikum mit unangenehmen Wahrheiten. Die Celler sind von seinem Programm begeistert.

17.03.2019