Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Irmgard Klander wird 100
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Irmgard Klander wird 100
10:17 11.07.2011
Irmgard Klander ist mit ihren 100 Jahren noch immer fit und hat Freude am Leben. Quelle: Torsten Volkmer
Anzeige
Celle Stadt

Geboren wurde sie als Irmgard Lampe in Ostpreußen. Ihr Vater Georg Lampe wurde als junger Militärbeamter mit seiner Frau Else kurz vor der Geburt des Kindes von Celle dorthin versetzt.

Da die Lage es ratsam erschienen ließ, reiste Else Lampe mit der damals dreijährigen Irmgard im August 1914 nach Celle zurück. Im Jahr 1915 siedelten sie nach Antwerpen um, da Irmgards Vater dort inzwischen die Leitung des Proviantamtes übernommen hatte.

Auch dort wurde die Lage immer angespannter, so dass Irmgard am 24. Oktober 1918 mit ihrer Mutter Belgien verließ.

Die darauf folgenden Zeiten waren für die kleine Familie nicht einfach. Irmgard lebte mit ihren Eltern wieder in Celle und ihr Vater bewarb sich mit Erfolg bei der Finanzverwaltung und Irmgard besuchte das Kaiserin-Auguste-Viktoria–Gymnasium (ehemals Mädchenlyzeum) mit dem abschließenden Haushaltsabitur. In dieser Zeit bezog die Familie eine Wohnung in der Bahnhofstraße Nr. 1 in dem schönen Barockhaus, dass damals einen Speiseaufzug hatte. Irmgard schwärmt noch heute von ihrem alten Zuhause.

Im Herbst 1930 lernte Irmgard Lampe ihren zukünftigen Mann, Dr. Fritz Klander, Diplomlandwirt und Agrikulturchemiker, kennen.

Am 28. Dezember 1933 heirateten Irmgard und Fritz. Das erste Kind, Peter, wurde im Mai 1935 in Hannover geboren. Es folgen im September 1937 Uta, die in Celle geboren wurde und im Dezember 1941 erblickte Immeke ebenfalls in Celle das Licht der Welt.

In ihrer Freizeit spielte Irmgard Klander gerne Klavier. Auch das Zeichnen machte ihr viel Freude. Lesen tut sie heute noch gerne. Aus beruflichen Gründen ergab sich in den Kriegsjahren ein häufiger Ortswechsel, den die Familie teilweise begleitete. Sie lebten in der Pfalz und für eine Zeit lang im Saarland.

Im Jahr 1956 starb Fritz Klander. Neben der Trauer wuchsen die wirtschaftlichen Sorgen, doch die konnten nach und nach gelöst werden.

Seit dieser Zeit ist Irmgard Klander Celle treu geblieben. Sie hat noch viele Verwandte und Freunde und lebt rund drei Jahren im CMS Pflegestift Bremer Weg. Ihre fünf Enkel und mittlerweile vier Urenkel freuen sich über den hohen Geburtstag ihrer Großmutter. Gemeinsam mit ihrer Familie feiert Irmgard Klander heute ihren Ehrentag im Pflegestift.

Von Franziska Kiele