Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Celler feiern Gnadenhochzeit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Celler feiern Gnadenhochzeit
07:17 17.12.2018
Helga und Helmut Wittke erinnern sich gerne an ihre Hochzeit. Quelle: Birgit Stephani
Garßen

Es war nicht immer alles leicht, aber an Trennung oder gar Scheidung haben Helga und Helmut Wittke aus Garßen eigentlich nie gedacht. Und so können sie am Montag ihre Gnadenhochzeit feiern. 70 Jahre gehen sie inzwischen gemeinsam durchs Leben, das seinen Mittelpunkt im Celler Stadtteil Garßen hat. Begonnen allerdings hat ihre Liebe in Bostel.

Schicksal führte sie zusammen

Und genau dort wird auch gefeiert, im Gasthaus Sohnemann, dort, wo sich die beiden einst beim Tanzen trafen. Doch fast wäre die Romanze damals schiefgegangen. Helga Wittke war mit einer Freundin unterwegs und sah den dunkel gelockten Helmut. Der fasste sich am Ende des Abends ein Herz und fragte "das Mädchen, auf das er schon die ganze Zeit ein Auge geworfen hatte", wie sie nach Hause kommen würde. Helga allerdings wollte nicht mit einem Fremden mitgehen und behauptete, sie würde mit ihrer Freundin heimfahren. Eine glatte Lüge, denn diese Freundin hatte ebenfalls Männerbekanntschaft gemacht und ging mit eben dieser nach Hause. Aber einem Unbekannten zu folgen, kam für Helga nicht in Frage. Und so sollten sich die Wege der beiden erstmal wieder trennen, denn kurze Zeit später ging Helmut zur Handelsmarine. Doch das Schicksal führte sie wieder zusammen und daraus sollte eine Beziehung werden, die nunmehr schon 70 Jahre hält.

Sport als wichtiger Lebensinhalt

Es folgte, was folgen sollte: Helga und Helmut wurden ein Paar. Und diesmal war es der Sport, der sie zusammenbrachte. Der Sport war und ist es auch, der ihr Leben bis heute beeinflusst. Helmut ist in Garßen kein Unbekannter und inzwischen sogar Ehrenmitglied im SV Garßen, den er 1946 mitbegründete, und im Schützenverein.

Drei Kinder und ein Haus

Beim Sport trafen sich beide wieder, gingen dann gemeinsam zum Schützenfest und Helga sagt heute: "Als er mir das Karussell bezahlte, wusste ich, er ist der Richtige." Schuld an der Hochzeit ist letztlich Tochter Birgit. "Ich war schwanger", sagt Helga, "da mussten wir dann heiraten, so war das damals eben." Auf die 1949 geborene Tochter Birgit folgten zwei weitere Kinder, Sohn Volker im Jahr 1951 und Sohn Ralf 1958. 1956 baute die Familie in Garßen ein Haus. Auch wenn die Kinder naturgemäß längst ihre eigenen Wege gehen, Helga und Helmut wohnen noch heute in diesem Haus und fühlen sich dort mehr als wohl. "Wir haben ein sehr gutes Verhältnis zu allen Nachbarn", sagen beide. Und wie zum Beweis klingelt es in dem Moment an der Haustür. Ein Nachbar hat vom Einkauf eine Kiste Bier mitgebracht und bringt sie auch direkt in den Keller.

Es gibt kein Patentrezept

Wie aber klappt es, 70 Jahre zusammenzubleiben? Das wissen die beiden eigentlich auch nicht, sie haben kein Patentrezept für eine erfolgreiche Ehe. "Jeder hat seine eigene Meinung, dann klappt es auch in der Ehe", sagt Helmut. "Wir sind froh, dass wir uns gegenseitig haben, und gehen Hand in Hand." Und ganz wichtig sei: der Familienzusammenhalt wird bei uns groß geschrieben."

Kinder, Enkel und Urenke kommen nach Celle

Familie, das bedeutet neben den eigenen Kindern mit Partnern inzwischen auch, dass sechs Enkel und fünf Urenkel dazugehören. Alle kommen heute aus ganz Deutschland nach Celle, um gemeinsam mit Helga und Helmut die Gnadenhochzeit zu feiern. Und ganz selbstverständlich ist natürlich auch, dass die Nachbarn, Sportsfreunde und viele weitere Wegbegleiter dabei sein werden. Die Ehe zwischen Helmut und Helga, die übrigens seit über 60 Jahren treue CZ-Leser und Abonnenten sind, überschreiben beide getreu ihrer Herkunft mit "Ostpreuße heiratet Heidschnucke". Vielleicht ist dies Rezept für eine lange, glückliche Ehe.

Von Birgit Stephani

Das Braunschweiger Staatsorchester sowie Trompeter und Musikvermittler Martin Weller begeisterten in der Celler Congress Union mit ihrem Programm.

16.12.2018

Die CZ-Weihnachtstombola war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Am Ende stehen eine Rekordsumme und ein glücklicher Autogewinner.

16.12.2018

Das Capital Dance Orchestra begeisterte mit temperamentvollen Rhythmen und neu interpretierten Popsongs in der Celler Congress Union.

16.12.2018