Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt 15-Jähriger auf Bahnhofstraße in Celle erstochen
Celle Aus der Stadt Celle Stadt

Junge in Celle erstochen: Polizei ermittelt nach Tötung in Bahnhofstraße

00:23 08.04.2020
Von Christopher Menge
Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgesperrt. Quelle: Oliver Knoblich
Anzeige
Celle

Mitten in der Corona-Krise wird Celle von einem Gewaltverbrechen erschüttert. Am späten Dienstagabend ist ein 15-jähriger Junge auf der Bahnhofstraße erstochen worden. Das bestätigte eine Polizeisprecherin auf CZ-Anfrage. Demnach sei ein 29-jähriger Mann festgenommen worden. Details wollte die Polizei noch nicht bekanntgeben. Derzeit würden Zeugen vernommen. "Die Ermittlungen dauern an", sagte die Polizeisprecherin. Die Staatsanwaltschaft will sich am Mittwoch zu der Tat äußern. Bei der Familie des getöteten Jungen herrscht Fassungslosigkeit nach dem brutalen Verbrechen.

Messerstecherei unweit des Celler Bahnhofs

Am Dienstagabend sperrte die Polizei den Tatort weiträumig zwischen Biermann- und Arndtstraße ab. Die Spurensicherung suchte in Schutzanzügen nach Hinweisen. Die Tat passierte auf offener Straße unweit des Bahnhofs. Die Polizei spricht von einer Messerstecherei und ermittelt wegen eines Tötungsdelikts. Weitere Angaben zu dem mutmaßlichen Täter und dem Opfer machte die Polizei zunächst nicht.

Anzeige

Zum aktualisierten Bericht geht es hier.

07.04.2020
Hilfe für Bedürftige - Gemeinsam Gemeinschaft schaffen
Maren Schulze 07.04.2020
Christian Link 07.04.2020