Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Celle Stadt Cooler Typ mit dem Celler Publikum auf Du und Du
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Cooler Typ mit dem Celler Publikum auf Du und Du
16:16 08.02.2019
Klaus Lage braucht nicht viel, um seine Fans zu begeistern: Dafür reichen seine unverwechselbare Stimme und die Gitarre. Quelle: David Borghoff
Celle

Astrid Krüger aus Isernhagen ist zusammen mit ihren drei erwachsenen Töchtern dabei. Sie sind begeistert von dem Liedermacher: „Schon in unserer Kindheit haben wir Klaus Lage auf den Fahrten im Auto zusammen gehört. Er ist ein cooler Typ und hat eine sympathische Stimme.“ Er ist inzwischen fast 68 Jahre alt, seine Musik ist immer noch voller Power, und die Lebenserfahrung ist in den bodenständigen Texten zu spüren.

Minimalismus auf der Bühne

Dabei ist die Musik reduziert auf seine unverwechselbare Stimme und die Gitarre. Der in Soltau geborene Musiker erzählt ungekünstelt die Entstehungsgeschichten seiner autobiografischen Songs. Die Reise durch den „musikalischen Lebenslauf“ beginnt mit der Kindheit im Heidestädtchen und dem Leben als Jugendlicher in Düsseldorf. Er erzählt von der Ausbildung zum Sozialpädagogen und den mühsamen Anfängen im Musikgeschäft in den Berliner Clubs. Klaus Lage lässt seine Zuhörer in „Neujahr“ oder auch „Er ist Schlachter“ an den Höhen und Tiefen seines bewegten Lebens teilhaben.

Fans singen mit

Mit den ersten Erfolgen kamen die privaten Beziehungskrisen und die Notwendigkeit, sich immer wieder für eine Lebensrichtung zu entscheiden. Klaus Lage umhüllt seine Zuhörer mit dem Gefühl, gut miteinander bekannt zu sein. Der Sänger duzt sein Publikum und freut sich über die textsicheren Fans, die nach der Pause seine großen Hits mitsingen. Natürlich dürfen die Megasongs „Monopoli“ und „1001 Nacht“ nicht fehlen, aber es sind die ruhigen Lieder wie „Mit meinen Augen“ und „Die Seenotretter“ oder „Vorbei“, die den bekannten Musiker heute ausmachen.

Keine Lust auf Mainstream

Er wirkt ehrlich, würzt dem ein oder anderen Song nachdenklich eine Prise Gesellschaftskritik bei und zeigt in seiner Haltung eine gelassene Unabhängigkeit von dem eher weichgespülten deutschsprachigen Musikmarkt. Ein alter Hase, der sich nicht mehr um Anerkennung bemühen muss, sondern sein Ding macht und damit punktet.

Publikum begeistert

Mit dem Programm „Ich bin viele“ hat Klaus Lage gezeigt, dass es keine multiple Persönlichkeit braucht, um aus unterschiedlichen Perspektiven auf das Leben zu schauen. Das Publikum war begeistert.

Von Marion Anna Peterson

Bis Ende Mai sind die Bilder des in Fallingbostel lebenden Künstlers Kurt Bruesehoff in der Deutschen Bank in Celle ausgestellt.

08.02.2019

Sir Janusch ist ein ausgebildeter Wasserrettungshund. Der Neufundländer ist sehr verfressen. Für die passende Belohnung macht er fast alles.

Marie Nehrenberg 08.02.2019

Magier Cody Stone berichtet der CZ vor dem Auftritt in Celle von seinen Zaubereien.

Jürgen Poestges 08.02.2019