Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Eltern tauschen sich über Familienalltag aus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Eltern tauschen sich über Familienalltag aus
18:01 10.07.2019
Von Dagny Siebke
Streit kommt in den besten Familien vor. Beim Projekt "Starke Eltern - Starke Kinder" können sich Eltern im geschützten Raum austauschen. Quelle: Studenkreis
Celle

Der kostenfreie Elternkursus –, der vom Deutschen Kinderschutzbund entwickelt wurde, startet wieder am Donnerstag, 29. August, um 19.30 Uhr. An acht Abenden haben Eltern in der Familienbildungsstätte, Fritzenwiese 9, anderthalb Stunden lang die Chance, sich mit anderen etwa zehn anderen Eltern über die Höhen und Tiefen im Familienalltag auszutauschen und ihr Kind aus einem neuen Blickwinkel wahrzunehmen.

"Im Gespräch stellen die Eltern oft fest, dass Chaos und Frust auch in anderen Familien vorkommt", erzählt Claudia Sandvoß. "Wir wollen dabei nicht den vorbereiteten Rezeptblock auspacken, sondern nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder und Eltern schauen." Im Gespräch ergeben sich Anregungen, die einfach ausprobiert werden können. Dabei bleibe das Gesagte in einem geschützten Raum.

Lions Club will Gesprächskultur zwischen Eltern und Kindern

Seit bereits fünf Jahren unterstützt der Lions Club Celle-Allertal den Kinderschutzbund in Celle. Der Elternkursus wird durch den Lions Club Celle-Allertal besonders gefördert, sodass keine Teilnahmegebühr anfällt. Das Seminar soll die Erziehungsverantwortung stärken und die gegenseitige Achtung von Eltern und Kindern fördern. "Das liegt ganz im Interesse unseres Clubs", erläutert Lions-Präsident Peter Harling. Er findet es gut, wenn die nicht selten gestörte Gesprächskultur zwischen Eltern und Kindern gefördert wird.

"Mit dem Kursus wollen wir vermitteln, wie Konflikte in Familien gelöst werden können. Das legt auch bei den Kindern die Grundlagen für ihre spätere Zukunft", ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Lutz Bardelle. "Ziel ist es auch, im Alltag mehr Freude mit den Kindern zu haben", sagt Silvia Seibel, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Celle.

Lernen mit Wut des Kindes umzugehen

Im Kursus geht es unter anderem darum, psychische Grundbedürfnisse und Rechte von Kindern aufzuzeigen, gelingende Kommunikation in der Familie einzuüben, Familie als System zu verstehen und weitere entwicklungsfördernde Methoden zu erlernen. Die Eltern sollen auch erfahren, wie sie mit der Wut des Kindes und der eigenen Wut umgehen können.

2019 stellt der Lions Club Celle Allertal für die Durchführung des Kurses 1400 Euro zur Verfügung. "Seit 2015 haben wir den Kinderschutzbund mit insgesamt gut 6000 Euro unterstützt", so Bardelle. Pro Jahr fördert der Lions Club Celle Allertal vor allem Projekte in der Region Celle mit insgesamt bis zu 10.000 Euro.

Mehr Infos zum Elternkursus

Bestimmte Voraussetzungen für interessierte Eltern gibt es nicht. Allerdings ist die Teilnehmerzahl begrenzt. Die Anmeldung erfolgt über die Familien-Bildungsstätte unter Telefon (05141) 9090365/366

Liza John hat vor 15 Jahren angefangen, sich als "Celler Citystar" einen Namen zu machen. Jetzt braucht ihr A-Cappella-Quartett Unterstützung.

Dagny Siebke 10.07.2019

Maulwürfe will die Stadt Celle nicht noch einmal töten lassen - im Konfliktfall sollen Flächen für Menschen gesperrt werden.

Michael Ende 09.07.2019

Am Celler Ernestinum gibt es junge Sprach-Talente.

Michael Ende 09.07.2019