Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Künstlerin kämpft mit Farben gegen Tristesse
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Künstlerin kämpft mit Farben gegen Tristesse
17:44 23.10.2017
Sigrid Menzel steht vor ihrem farbenfrohen Werk „Meeting Point“ bei Karstadt. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Leuchtendes Blau, sonniges Gelb und warmes Rot – die Farbgebung von Menzels Werk „Meeting Point“ zeigt eine faszinierende Tiefe. Kräftige Farbtöne, mit großem Schwung auf die Leinwand aufgebracht, zeichnen den Stil der in Brandenburg geborenen Künstlerin aus. „In der heutigen Zeit gibt es soviel Tristesse“, sagt sie. „Ich bin eine positive Malerin, auf meinen Bildern wird man keine zerstörten Häuser oder verbrannten Bäume finden. Ich sehe soviel Schlimmes in den Nachrichten – da möchte ich etwas schaffen, was Herz und Seele erfreut.“

Das Zeichnen habe sie schon ihr ganzes Leben lang begleitet, erzählt Menzel, die vor drei Jahren nach Celle gezogen ist. Denn man müsse erst einmal zeichnen können, bevor man mit irgendeiner anderen Technik beginne. „Zeichnen ist die unumstößliche Grundlage aller Malerei, um das Auge für Details und Räumlichkeit, aber auch die Harmonie von Formen zu schulen und zu öffnen.“ Menzl arbeitet vor allem mit Acryl, aber auch Aquarelle, Collagen, Ölbilder und Radierungen finden sich unter ihren Werken. Seit 1988 hat sie diese in diversen Einzelausstellungen präsentiert – zuletzt 2016 im Atelier 22 in Celle.

Von Christina Matthies