Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kultusminister zeichnet Ausbildung in Celler Familienunternehmen aus
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kultusminister zeichnet Ausbildung in Celler Familienunternehmen aus
16:56 03.08.2018
Von Dagny Siebke
Quelle: David Borghoff
Anzeige
Celle Stadt

Die Werner Achilles GmbH & Co. KG überzeugte die Jury durch regelmäßige Ausbildung in fünf Berufen, das Mitwirken in verschiedenen IHK-Ausschüssen, die Präsenz bei Berufsorientierungsmaßnahmen, in Schulen und Bildungsmessen sowie die Übernahme von Azubis nach Abbruch der Lehre. Insgesamt gab es vier Kategorien. Achilles setzte sich in der Sparte "Industrie und Handel" durch und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1000 Euro, das in die Ausbildung fließen soll.

Jannis Wolters ist einer von 20 Azubis bei Achilles. Der 18-Jährige will Industriekaufmann werden und befindet sich bereits im dritten Lehrjahr. Der Nienhäger erzählt: "Ich hatte schon immer den Plan, im Büro zu arbeiten. Hier im Betrieb schätze ich die Abwechslung, da ich verschiedene Abteilungen kennenlerne. So erhalte ich überall Einblick und bin flexibel einsetzbar." Der Azubi war schon im Rechnungswesen, in der Personalabteilung, im Einkauf und Vertrieb Erfahrungen gesammelt.

Anzeige

Im Einkauf hat es Jannis Wolters bislang am besten gefallen. Er sagt: "Ich mag den Kontakt zu den Lieferanten. Es gab in der Abteilung viel zu berechnen, da man beim Einkauf ein gewisses Risiko eingeht, das auch Folgen für die Produktion haben kann." In jedem Bereich gibt es einen Ausbilder. Zudem steht der Absolvent der Oberschule Wathlingen ständig in Kontakt mit Thomas Jüschke aus dem Personalmanagement. "Wenn ich ein Problem habe, kann ich mich jederzeit melden", so Wolters.

Thomas Jüschke und Jannis Wolters saßen sich das erste Mal beim Azubi-Speed-Dating gegenüber. Inzwischen begleitet der Azubi den Personaler und interviewt Schüler. Auch beim Zukunftstag oder der Maxxy-Messe Beruf präsentieren die Lehrlinge ihr Unternehmen. Thomas Jüschke erklärt: "Die Azubis wachsen mit ihren Aufgaben. Wenn sie früh Verantwortung übernehmen, werden sie eigenständiger und entwickeln eigene Ideen."

Seit acht Jahren arbeitet Thomas Jüschke bei Achilles. Die Zahl der Bewerber habe im Laufe der Jahre abgenommen, erläutert der Personalmanager. "Man darf sich nicht auf seinen guten Ruf verlassen. Vom Fachkräftemangel merken wir noch nicht so viel, da wir sehr präsent sind und den Kontakt zu potenziellen Azubis suchen."

Dagny Siebke 02.08.2018
Gabi Trapp 02.08.2018