Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Alles zu Aktionstagen für Seelische Gesundheit
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Alles zu Aktionstagen für Seelische Gesundheit
12:08 19.09.2019
Von Dagny Siebke
Anzeige
Celle

Unter dem Motto „Kunst trifft Seele ..." finden vom 24. September bis 12. Oktober die zwölften Niedersächsischen Aktionstage zur seelischen Gesundheit in Celle statt. Die Ausrichter vom Sozialpsychiatrischen Verbund und von der Gesundheitsregion des Landkreises Celle haben für diese Wochen eine Vielzahl von Veranstaltungen zusammengestellt, die überwiegend kostenfrei besucht werden können.

"Kunst spricht unsere Sinne und Gefühle an", erklärt Organisator Wolfram Beins. "Hierbei hat der Künstler in seinem Werk ein Stück von sich selbst offenbart und sich in expressiver Schaffenskraft mitgeteilt." Häufig sei die herausragende Kreativität aus persönlichen Krisen und auch aus psychischen Störungen hervorgegangen.

Anzeige

Werke psychiatrieerfahrener Künstler zeigen

Beins weiter: "Kunst ist Ausdruck von existentieller Problemerfahrung, sie hilft das auszudrücken, was den Künstler bewusst und unbewusst bewegt. Kunst ist gleichermaßen Ausdruck und therapeutisch wirksam. Kunst und Seele stehen immer in einer engen Verbindung." Mit Kunstausstellungen, Lesungen, Theaterstücken, Filmen und Musikkonzerten wollen die Veranstalter anregen und auffordern, die Beziehung von Kunst und
Seele zu erfahren. "Wir wollen Werke psychiatrieerfahrener Künstler präsentieren und zeigen, dass diese Kunst nicht mehr als ,Outsider-Kunst' von einer kulturell akzeptierten Kunst zu unterscheiden ist", betont Beins.

Der Bockpalast in Bockelskamp fand am 11.08.2018 zum 39. Mal statt. Im Bild: Just 4 Campfire Quelle: Oliver Knoblich

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am Dienstag, 24. September, 17 Uhr in der CD-Kaserne mit Landrat Klaus Wiswe, dem Staatssekretär aus dem niedersächsischen Sozialministerium, Heiger Scholz, und der Celler Superintendentin Dr. Andrea Burgk-Lempart. Professor Andreas Spengler hält dort einen Festvortrag zum Leben des Künstlers Julius Klingebiel, der lange Zeit durch die Nationalsozialisten inhaftiert war.

Konzert mit "Just 4 Campfire" zur Eröffnung

Prof. Spengler ist emeritierter Direktor der psychiatrischen Klinik in Wunstorf und hat sich mit dem Künstler intensiv beschäftigt. Ab 20 Uhr spielt, ebenfalls in der CD-Kaserne, "Just 4 Campfire" unter anderem Songs von Guns N' Roses, Jimmi Hendrix, Amy Winehouse und anderen. Mitsingen ist unbedingt erlaubt.

Die Tage bis zum 12. Oktober sind dann ebenfalls mit einem umfangreichen Programm gefüllt, um sich dem Motto der Veranstaltungsreihe auf verschiedene Weisen zu nähern. Unter anderem gibt es die Filme „12 Tage" und „Verrückt nach Paris" sowie „Joy in Iran" im Kino achteinhalb. Im Kulturcafé „nebenan" wird zudem der Film „Loving Vincent" über den Künstler Vincent van Gogh zu sehen sein.

Lesungen mit Tobi Katze und Christiane Wirtz

Die Kammerlichtspiele haben zudem den Film „Die Welt der Wunderlichs" in einer Sondervorstellung ins Programm genommen. Vorgesehen sind außerdem Lesungen mit der Spiegelbestseller-Autorin Christiane Wirtz, Tobi Katze, Torsten Sueße und Hermann Wiedenrot.

In der Aktionswoche gibt es auch zahlreiche Kunstausstellungen, unter anderem in der Wassermühle in Müden/Örtze zu dem Thema „Gefühle zwischen Macht und Ohnmacht". „Kunst trifft uns" heißt es in der Familienbildungsstätte (Fabi), Fritzenwiese 9 und in der Galerie Dr. Jochim, Am Kleinen Plan gibt es die BBK-Ausstellung mit Werken von acht Künstlern. Außerdem gestalten Studenten der Kunsttherapie der Sigmund Freud Universität Aktionstage im Kunstmuseum Celle, Schloßplatz 7.

Poetry-Slam mit Jessy James LaFleur

Konzerte gibt es unter anderem von der Yamaha-Music School, Martin Cornell und den „Sputnix" sowie der Rockband der Pestalozzi-Schule.

U20 POETRY SLAM LANDESMEISTERSCHAFT 2017 Im September 2017 verwandelte sich Celle f√ºr ein ganzes Wochenende in die Hauptstadt des Poetry Slam f√ºr Nachwuchspoetinnen aus ganz Niedersachsen und Bremen. Jessy James LaFleur und das Angeprangert!-Team hatten die gro√üe Ehre, die U20-Landesmeisterschaft im Poetry Slam f√ºr Niedersachsen und Bremen austragen zu d√ºrfen und wurden in ihrem Vorhaben von der Sparkasse Celle, Stadt Celle der SVO und von Celle Tourismus unterst√ºtzt. 16 Slam-Veranstaltungen und Jugendprojekte aus 2 Bundesl√§ndern entsandten ihre Starterinnen am 23. und 24. September 2017 in einen Wettbewerb mit 2 Vorrunden und einem gro√üen Finale im SCHLOSSTHEATER. Der/Die Siegerin darf in Mannheim bei der gro√üen deutschsprachigen Meisterschaft U20 SLAM 2017 als Landesmeisterin antreten. VORRUNDE 1 23.9.2017 KUNST UND B√úHNE Beginn 19:30 Laura Trautsch (Angeprangert - Der Celler Poetry Slam / Celle) Issa Mentcho (VfL Wolfsburg U20 / Wolfsburg) Dilara Y√ºksek (Slammer Filet / Bremen) Valerie K√∂rfer (Sumpfe Slam / Hameln) Jasne Prilop (Regio Slam Gifhorn / Gifhorn) Sarah Nass (Regio Slam / Braunschweig) Hannah Hoppe (Kabbelsnak / Bremen) Tabea Farnbacher (MACHT WORTE / Hannover) VORRUNDE 2 23.9.2017 Kammer-Lichtspiele Beginn 18:30 Justus Schlicht (Poetry Slam Zetel / Zetel) Bastienne Eder (Sprachlabohr / Go¬®ttingen) Mia Heuse (Emder Alte Post - Poetry Slam / Emden) Elena Wolters (Waem-Slam Stadthagen / Stadthagen) Mirko Gilster Poet (Slam on the Rocks / Bremen) Anouk Lou Falkenstein (Poetry Slam-Catchen am Maxe / Delmenhorst) Steffen Wieking (Wortwahl Poetry Slam / Bad Bentheim) Jule Kemmerer (SPAM U20 Poetry Slam Hannover / Hannover) Musik: Ludwig Wright Opferlamm: Sven Hensel Slam-Master Stoffl FINALE 24.9.2017 Schlosstheater Celle Beginn 19:00 Sieger im Finale, U20 Landesmeister 2017: Mirko GilsterJessy James LaFleurJessy James LaFleurJessy James LaFleur Quelle: Matthias Stehr

Das Atelier für besondere Menschen des Albert-Schweitzer-Familienwerkes öffnet seine Türen und Maria Otte, Oberärztin in der Psychiatrischen Klinik Celle, hält im Sozioökonomischen Zentrum (SÖZ) in Eldingen einen Vortrag zu Altersdepression. Vorgesehen ist auch ein Poetry-Slam mit der bekannten Celler Künstlerin Jessy James LaFleur. Das Schlosstheater hat zu den Aktionstagen das Stück „All das Schöne" ins Programm genommen. Dieses hatte vergangene Woche bereits Premiere.

Filme im Kino achteinhalb und in Kammerlichtspielen

Am Donnerstag, 26. September, zeigt das Kino achteinhalb in der CD-Kaserne den Film "12 Tage“, in denen ein Richter über die Rechtmäßigkeit einer Zwangseinweisung in die Psychatrie entscheidet. „Verrückt nach Paris“ ist eine Roadmovie-Komödie über die Verwirklichung von Träumen, die am Donnerstag, 3. Oktober, läuft. Im Dokumentarfilm „Joy in Iran“ geht es um die Reise dreier deutscher "Clowns ohne Grenzen" durch den Iran. Im Winser Kulturcafé „nebenan“, Küsterdamm9, wird zudem der Film „Loving Vincent“ über den Künstler Vincent van Gogh zu sehen sein. Die Kammerlichtspiele haben den Film „Die Welt der Wunderlichs“ ins Programm genommen.

ALL_DAS_SCHÖNE_7_Thomas_Wenzel_Foto_Hubertus_Blume Quelle: Hubertus Blume

Theaterstück "All das Schöne"

Was macht das Leben lebenswert? „Eiscreme. Wasserschlachten. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen.“ So beginnt die Liste eines Jungen, dessen Mutter nach einem Selbstmordversuch im Krankenhaus liegt. Für sie hat er begonnen, eine Liste zu schreiben mit allem, was schön ist. Sie steht im Fokus des Stücks "All das Schöne", das bis zum 2. November vom Celler Schlosstheater in Halle 19, Im Werder 3, aufgeführt wird. Für Betroffene gibt vergünstigte Karten, die bei der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB), Fritzenwiese 7, gekauft werden können.

Ausstellungen in Stadt und Landkreis Celle

"Gefühle zwischen Macht und Ohnmacht“ heißt die Ausstellung in der Fabi, Fritzenwiese 9, bei der Bilder des Syrers Wassem Alahmad gezeigt werden. In der Wassermühle in Müden/Örtze werden Bilder und Skulpturen von Menschen mit psychischen Erkrankungen gezeigt. Am Kleinen Plan gibt es die BBK-Ausstellung mit Werken von acht Künstlern. Zum Thema „Kunst trifft uns“ gibt es eine bilokale Ausstellung in der Fabi und im Atelier von Grit Wuttke, Bahnhofstraße 29. Außerdem gestalten Studenten der Kunsttherapie Aktionstage im Kunstmuseum Celle, Schloßplatz 7.

Konzerte in Oberschule und Celler Rock-Initiative

Wie am Lagerfeuer gemeinsam gesungen werden soll beim Eröffnungskonzert am 24. September ab 20 Uhr mit "Just 4 Campfire" in der CD-Kaserne. Am Samstag, 28. September, zeigen Schüler der "Yamaha Music School" um 16 Uhr in der Oberschule Westercelle, Schulstraße 4, ihr Können. Herzblutmusiker Martin Connell, „Die Sputnix“ als Hausband von der Lobetalarbeit und die Rockband der Pestalozzi-Schule stehen am Freitag, 11. Oktober, ab 18 Uhr auf der Bühne der Celler Rockmusik-Initiative in der CD-Kaserne.

Bestseller-Autoren lesen vor

Spiegel-Bestseller-Autorin Christiane Wirtz liest am Freitag, 27. September, um 17 Uhr bei der Huber Group, Bremer Weg 125, aus ihrem Buch "Neben der Spur" vor. Darin erzählt sie von ihrer Psychose, die bei ihr plötzlich mit 34 auftrat. Tobi Katze spricht am Sonntag, 29. September, um 19 Uhr im Urbanus-Rhegius-Haus über seine Depression und sein Buch "Morgen ist leider auch noch ein Tag". Bei der Lesung von Torsten Sueße am Dienstag, 1. Oktober, um 18 Uhr in der Psychiatrie, Schlepegrellstraße 4, geht es um seinen Krimi "Hannover sehen und sterben".

Poetry-Slam zum Motto "Heul doch"

Der „Angeprangert!-Slam“ findet normalerweise am dritten Mittwoch des Monats
bei „Kunst & Bühne“ statt und unterstützt dieses Jahre die „Woche der seelischen Gesundheit“ mit einem Themenabend. Unter dem Motto „Heul doch“ greifen am Freitag, 11. Oktober, um 19.30 Uhr im Urbanus-Rhegius-Haus, Fritzenwiese 9, eine Handvoll
ausgewählte Poeten den Schwerpunkt der Woche in ihren Texten auf. Moderiert wird das Format von der Initiatorin und Spoken-Word-Künstlerin Jessy James LaFleur, die auch in Gefängnissen unterrichtet.

Mehr zum Thema

Alle Informationen zu den Terminen und Öffnungszeiten gibt es in den Programmheften oder unter http://www.psychosoziale-beratung-celle.de/aktionstage

Die Aktionstage finden jährlich um den 10. Oktober, dem Welttag der seelischen Gesundheit statt. Ziel ist es, über psychische Erkrankungen und ihre Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären. Dazu gibt es auch zahlreiche überregionale Veranstaltungen.

19.09.2019
Dagny Siebke 19.09.2019
Svenja Gajek 19.09.2019
Anzeige