Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Anmelden
Celle Stadt Kunstbahnhof als neues Tor zur Stadt Celle
Celle Aus der Stadt Celle Stadt Kunstbahnhof als neues Tor zur Stadt Celle
14:31 13.06.2010
Von Michael Ende
Anzeige
Celle Stadt

Das Thema „Bahnhof“ hatte Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende schon im Wahlkampf auf dem Zettel. Jetzt macht er sich zusammen mit diversen Akteuren aus Wirtschaft, Verwaltung und Kultur daran, eine wahrhaft „helle Idee“ umzusetzen. Gestern schilderte Mende, was ihm vorschwebt: „Als Entree für die Stadt sollte der Bahnhof eine ganz besondere Funktion erfüllen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind zahlreiche Verbesserungen und Veränderungen notwendig.“ Sie beträfen unter anderem Fahrradabstellmöglichkeiten, ÖPNV-Verzahnung, dynamische Anzeigetafeln und Aufenthaltsqualität – doch Mendes Vorstellungen gehen weit über funktionale Verbesserungen hinaus: „Durch die Ausgestaltung mit einer Lichtkunst-Installation soll der Bahnhof ganz entscheidend an überregionaler Attraktivität gewinnen.“

Darüber hinaus könnte mit dem Projekt „LichtArt“ in der Trift eine thematische und räumliche Verbindung zur Innenstadt mit ihrem 24-Stunden-Kunstmuseum geschaffen werden, so der Oberbürgermeister. Dies alles sollte nach Vorstellung Mendes an die für die kommenden Jahre ohnehin geplanten Sanierungs- und Umbauarbeiten der Bahn angekoppelt werden. Die Bahn werde in den Jahren 2012 und 2013 rund 2,4 Millionen Euro in den Celler Bahnhof zu investieren. Derzeit werden hier für 1,9 Millionen Euro zwei Aufzüge für Rollstuhlfahrer oder Mütter mit Kinderwagen gebaut.